AA

Gefahrenstelle Schulbushaltestelle

Die VKW-Bushaltestelle soll für Autofahrer besser gekennzeichnet werden.
Die VKW-Bushaltestelle soll für Autofahrer besser gekennzeichnet werden. ©cth
Gefahrenstelle Schulbushaltestelle

Lustenau. “Vorab möchte ich ein großes Dankeschön an die Initiatoren des Schulbusses von der Weiherstraße-VKW-VS Rotkreuz und Kindi sagen”, meldet sich Doris Blum diese Woche im Bürgerforum.

“Nun hat sich aber der Busweg geändert und da nun die Weiherstraße gesperrt ist und das Hagenmahd fertiggestellt wurde, kommt der Bus, vom Hagenmahd in die Hofsteigstraße. Bis der Bus die Linkskurve gemacht hat, ist er an der Bushaltestelle vorbeigefahren und so wies der Busfahrer die Kinder an, sie sollten beim Baum vorne einsteigen”, schildert Frau Blum die Situation. Das Problem ist aber, dass die Bushaltestelle neu ist und die Autofahrer sie nicht einsehen können, da ein Elektrokästchen die Sicht darauf verwehrt. Außerdem hat die Bushaltestelle keinen Zebrastreifen, sowie keine Überdachung. “Es warten im Winter doch zehn Kinder dort. Für einen sicheren Einstieg muss es eine Lösung geben, da Hektik normal ist, wenn der Bus an der Haltestelle vorbeifährt. Ob der Besitzer des Baumes die Kinderschar auf Dauer beherbergt, wird sich Zeigen”, so Frau Blum. Ihr Vorschlag wäre, dass spätestens bei der Verkehrsinsel auf die Bushaltestelle und den Schulweg hingewiesen wird.

Als direkter Anrainer und Betroffener möchte sich auch Markus Brida den Ausführungen von Frau Blum anschließen. “Bereits im vergangenen Herbst als der Schulbus eingeführt wurde, hat die Gemeinde die Haltestelle unter unserem Nussbaum eingerichtet. Dies ist die schmalste Stelle der neu gestalteten Hofsteigstrasse und liegt zudem im Kreuzungsbereich der Hagenmahdstrasse. Alles in allem eine sehr gefährliche und unangenehme Situation”, so Herr Brida und plädiert an die Verantwortlichen etwas zu unternehmen. “Unser Vorschlag wäre es die Haltestelle an einen Ort weiter westlich zu verlegen welcher für die Verkehrsteilnehmer einsehbar ist und den Kindern ein gewisses Maß an Sicherheit und Schutz bietet”, Herr Brida abschließend. Die Zuständigen reagierten sofort und ließen die Situation tags darauf von zwei Beamten der Sicherheitswache überprüfen. “Die Situation scheint mir nicht ganz so dramatisch, aber wir versuchen die Sorgen der Eltern auch Ernst zu nehmen. Wir werden auf jeden Fall gleich weiterleiten, dass ein Warnschild, das auf die wartenden Kinder hinweist, angebracht wird, so Wilfried Keckeis, Leiter der Sicherheitswache.


Schild wird sofort montiert

Die Zuständigen reagierten sofort auf den Gefahrenhinweis. “Ich habe sofort bei der Polizei veranlasst, dass ein Warnschild bestellt und möglichst rasch montiert wird”, erklärt Verkehrsgemeinderat Dietmar Haller. “Die Bushaltestelle VKW musste vor zwei Wochen wegen Kanalisierungsarbeiten von der Streuriedstraße an die Hofsteigstraße verlegt werden. Der Standort der Haltestelle bei der Bauminsel wurde in Zusammenarbeit mit der Polizei festgelegt. Die Bauminsel als Abgrenzung zur Straße bietet den entsprechenden Schutz als Aufstellfläche für die wartenden Schulkinder. Wenn die Kanalisierungsarbeiten im Herbst abgeschlossen sind, wird eine Verlegung an den bisherigen Standort geprüft”, Haller abschließend.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Gefahrenstelle Schulbushaltestelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen