AA

Gedanken zum dritten Adventssonntag: Sich freuen, wie ein Kind

©VOL.AT/Mayer
Vinzenz Wohlwend, Abt des Kloster Mehrerau, begleitet uns dieses Jahr durch den Advent. Im Video erklärt er, wieso wir im Advent Freude versprühen sollen.
Gedanken zum 1. Advent
Gedanken zum 2. Advent

Vinzenz Wohlwend, Abt des Kloster Mehrerau in Bregenz, begleitet VOL.AT dieses Jahr durch den Advent. Heute verrät er seine Gedanken zum dritten Advent. Wir feiern heute den Gaudetesonntag, gaudete heißt übersetzt so viel wie "freut euch". Abt Wohlwend fällt hierzu ein Spruch eines alten Mitbruders ein: "Dena wird des Gaudetala schö vrgo." Gaudetala meint hier ein übermäßiges Freuen, nicht mehr wissen, woher man kommt. "Aber es soll uns nicht die Freude vergehen", erklärt der Abt. Sie soll wachsen und groß werden: "Wie ein Kind, dass in die Welt kommt und uns Freude macht, sollen auch wir Freude versprühen und den Menschen entgegentragen." Wir sollen froh und zuversichtlich in die Welt gehen. "Gott kommt uns in seinem Sohn Jesus Christus entgegen", so Wohlwend. "Er wird Mensch, weil er will, dass Menschen einander begegenen und in dem, der uns begegnet immer wieder Christus sehen."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Advent
  • Gedanken zum dritten Adventssonntag: Sich freuen, wie ein Kind
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen