AA

Gebet um Frieden in Syrien mit Bischof Benno Elbs

©VOL.AT/Steurer
Feldkirch. Noch frisch im Gedächtnis sind die Bilder des Giftgasanschlags Ende August in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus, der unzählige Menschenleben kostete und weltweit für Entsetzen sorgte.

“Mit besonderer Entschiedenheit verurteile ich den Einsatz von chemischen Waffen”, erklärte auch Papst Franziskus und forderte mit lauter Stimme „Nie mehr Krieg!”.

“Gemeinsam ein Zeichen setzen”

Um gemeinsam ein Zeichen zu setzen, „dass in dieser unserer von Spaltungen und Konflikten zerrissenen Welt Frieden entsteht“, ruft Papst Franziskus zu einem weltweiten Fast- und Gebetstag für Frieden auf.

Diesem Aufruf schließt sich auch Bischof Benno Elbs an. Er lädt für Samstag, 7. September, 19.00 Uhr zum Friedensgebet in den Feldkircher Dom ein. Die von ihm gemeinsam mit Jugendseelsorger Dominik Toplek gestaltete Vorabendmesse steht ganz im Zeichen des Gebets für Versöhnung in Syrien.

Bischof Benno Elbs betont, dass “die Güte des Herzens die Kraft ist, die die Welt zum Guten verändert. Allein diese Haltung baut Brücken des Friedens zwischen Menschen und Völkern, die ein gutes Zusammenleben in gegenseitigem Respekt und in der Haltung der Nächstenliebe ermöglichen. Es braucht den engagierten Einsatz für Gerechtigkeit und Versöhnung aller Menschen. Nur so können noch mehr menschliches Leid und Krieg verhindert werden.”

Friedensgebet in der Vorabendmesse:
7. September 2013
19 Uhr, Dom Feldkirch
Mit Bischof Benno Elbs und Jugendseelsorger Dominik Toplek

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Gebet um Frieden in Syrien mit Bischof Benno Elbs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.