AA

GB: Blair gibt Nachfolger nicht bekannt

Der britische Premierminister Tony Blair will seinen Beratern zufolge am Dienstag an seine Labour-Partei appellieren, das Reformtempo noch zu beschleunigen und Kurs auf einen vierten Wahlsieg in Folge zu nehmen.

Dabei wird er den Angaben zufolge aber nicht die brennendste Frage der Delegierten beantworten, nämlich jene, wann er seinen Platz für einen Nachfolger räumt.

Blair werde die Partei daran erinnern, dass sie sich für ihren Wahlsieg im Jahr 1997 verändern musste, sagte ein Berater des Premiers vor dessen Auftritt in Brighton. Um auch die nächste Wahl zu gewinnen, müsse Labour diesen Weg nun fortsetzen. Nur so könne Großbritannien im internationalen Wettbewerb mithalten.

Blair werde zudem über seine Pläne für Wirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Verkehr und Sicherheit sprechen und dabei betonen, dass die marktwirtschaftlichen Reformen im öffentlichen Sektor auch nach ihm weitergehen würden, hieß es in seinem Umfeld weiter. Eine an den Details orientierte Politik, verknüpft mit den Werten von New Labour, werde der Partei auch den vierten Sieg in Folge sichern, hieß es in einem im Voraus veröffentlichten Auszug aus seiner Rede.

Blair hatte nach seinem Wahlsieg im Mai erklärt, dass er Labour nicht in eine vierte Wahl führen wolle, die für das Jahr 2009 erwartet wird. In der Partei wird seither damit gerechnet, dass er den Staffelstab deutlich vor Ende der Legislaturperiode an einen Nachfolger weitergibt. Als Favorit dafür gilt Finanzminister Gordon Brown, der aus seinen Ambitionen auf das höchste Regierungsamt keinen Hehl macht.

Viele Labour-Mitglieder erwarten, dass Blair etwa 2007 einen Nachfolger ins Amt lässt, damit sich dieser bis zu den Wahlen profilieren kann, und dass er sich bald dazu äußert. Innenminister Charles Clarke sagte jedoch, er würde Blair dazu auffordern, bis zum Ende der Legislaturperiode im Amt zu bleiben. Blairs Frau Cherie, der eine frostige Haltung gegenüber Brown nachgesagt wird, sagte im Sender BBC auf die Frage, wann für sie die Rolle als Frau des Premiers zu Ende sein werde: „Darling, das liegt noch weit in der Zukunft. Es ist noch so weit entfernt, dass ich nicht mal darüber nachdenke.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Blair gibt Nachfolger nicht bekannt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen