AA

GB: Anerkennung homosexueller Partnerschaften

Nach Deutschland, Frankreich und anderen europäischen Staaten will auch Großbritannien homosexuelle Lebensgemeinschaften rechtlich anerkennen. Nur 49 Parlamentarier sprachen sich dagegen aus.

Im britischen Unterhaus stimmte am Dienstagabend eine große Mehrheit der Abgeordneten im Grundsatz für ein neues Partnerschaftsgesetz, das homosexuelle Paare zumindest in einigen Punkten mit Eheleuten gleichstellen soll. Einzelheiten sollen nun von einem Ausschuss ausgearbeitet werden.

Gleichheitsministerin Jacqui Smith bezeichnete das Gesetz als bedeutenden Schritt auf dem Weg zu einer faireren Gesellschaft. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass Homosexuelle auch nach In-Kraft-Treten des Gesetzes keine Ehe schließen dürfen würden. Ein solcher Schritt sei für viele Abgeordnete aus religiösen Gründen inakzeptabel, sagte die Ministerin. Der Einführung einer Lebenspartnerschaft stimmten aber 426 Parlamentarier zu, nur 49 sprachen sich dagegen aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Anerkennung homosexueller Partnerschaften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen