AA

ÖGB: 202 Mitglieder weniger

Schwarzach - Insgesamt hat sich die Mitgliederzahl im ÖGB zwar verkleinert, aber in Vorarlberg hatte man österreichweit die wenigsten Verluste. ÖGB verlor 63.000 Mitglieder

Das hat Antenne Vorarlberg recherchiert: Der ÖGB Vorarlberg weist bundesweit die beste Bilanz bei den Mitgliederzahlen vor. Zum Stand 31.12.2006 sind es zwar weniger Mitglieder, aber es waren bundesweit die wenigsten Verluste – nur 202 Personen weniger als im Vorjahr. Somit sind es genau 23.831 Personen. In den Bereichen Metall, Textil und Nahrung ist die Mitgliederzahl sogar gewachsen.

Hier der Original-Dialog:

TOBIAS: Im vergangenen Jahr hat die BAWAG-Affäre die Nation aufgerüttelt, so manch einen schüttelt es vielleicht noch heute… und mitten in diesem Sumpf immer mehr Politiker und Institutionen. Jetzt, Monate später, fragt man sich, was für Auswirkungen hatte das? Harald Eckhart aus der Nachrichtenredaktion, weißt du da mehr?

HARALD: Ja, Antenne Vorarlberg hat exklusiv erfahren, wie sich die Affäre auf den OGB Vorarlberg ausgewirkt hat. Im Gespräch mit deren Chef Norbert Loacker erfuhren wir die Mitgliederzahlen zum Stand 31.12.2006. Insgesamt hat sich die Mitgliederzahl zwar verkleinert, aber und das die gute Nachricht – liegt Vorarlberg an erster Stelle.

TOBIAS: Klingt gut, aber was heißt das genau?

HARALD: In Vorarlberg hatte man die wenigsten Verluste. Genau heißt das, es waren 202 Mitglieder weniger als im Vorjahr, genau 23.831 Personen. Und in den Bereichen Metall, Textil und Nahrung sind es inzwischen sogar mehr Mitglieder als im Jahr zuvor.

TOBIAS: Super, na da kann sich Restösterreich wohl eine Scheibe abschneiden. Danke, Harald.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • ÖGB: 202 Mitglieder weniger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen