AA

Gastwirte litten unter "Optimismusverzerrung"

Gastwirte konnten Schulden nicht zurückzahlen.
Gastwirte konnten Schulden nicht zurückzahlen. ©Bilderbox
Feldkirch - Geldstrafen für zahlungsunfähiges Wirte-Ehepaar, dem kein Betrugsvorsatz unterstellt wurde.

Unter „Optimismusverzerrung“ habe auch das angeklagte Gastwirte-Ehepaar gelitten, sagte Verteidiger Gerhard Müller. Er zitierte mit diesem Begriff in seinem Plädoyer den Wirtschafts-Nobelpreisträger Daniel Kahnemann. Zu optimis­tisch seien die Gastronomen mit ihrem neuen Lokal im Rheindelta gewesen, sie hätten die Risiken unterschätzt. Sie würden zu jenen 35 Prozent der Unternehmer zählen, die laut Kahnemann mit ihren neuen Gaststätten die ersten drei Jahre wirtschaftlich nicht überleben würden. 50 Prozent der in Schwierigkeiten geratenen Gastwirte würden demnach glauben, dass sie ihre Schulden zurückzahlen können. Die beiden Angeklagten hätten keinen Betrugsvorsatz gehabt.

Davon ging auch das Landesgericht Feldkirch aus. Ein Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Wilfried Marte fällte keinen Schuldspruch zum angeklagten gewerbsmäßig schweren Betrug. Das Gericht nahm beim Hauptvorwurf nur eine grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen an und zudem das Vorenthalten von Dienstnehmerbeiträgen für die Sozialversicherung. Der vierfach vorbestrafte Mann kam mit einer Geldstrafe von 2880 Euro davon (240 Tagessätze zu je zwölf Euro), die Frau mit einer teilbedingten Geldstrafe von 720 Euro (180 Tagessätze á vier Euro), wovon sie 360 Euro bezahlen soll. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Bier-Lieferanten konnten die über keine ordentliche Buchhaltung verfügenden Gastwirte auch deshalb nicht mehr bezahlen, weil die Verpächterin ihnen das Lokal schon nach wenigen Monaten schloss. Ihre Unterschrift haben die Angeklagten beim Übernahmevertrag nicht nachgeahmt. Zu diesem Ergebnis kam ein Schriftsachverständiger. Die Verpächterin hatte angegeben, diesen Vertrag nicht unterschrieben zu haben. Sie sei deswegen aber keine Lügnerin, sagte Richter Marte. Die Frau leidet unter der Parkinson-Krankheit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gastwirte litten unter "Optimismusverzerrung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen