Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gas: VEG plant im Winter keine Erhöhung

Die Vorarlberger Erdgas GmbH (VEG) plant zumindest bis Frühling keine weitere Preiserhöhung. Die Preise wurden per 1. Oktober - dem Beginn des neuen Geschäftsjahrs - um durchschnittlich 5 Prozent angehoben.

Allerdings sei den Kunden zugesichert worden, im Winter keine weitere Erhöhung durchzuführen, sagte Geschäftsführer Erwin Kopf auf APA-Anfrage. Falls die Erdölpreise weiter stiegen, könnte frühestens per 1. April 2005 eine neuerliche Preissteigerung vorgenommen worden.

Kopf betonte, dass Kleinkunden im Gegenzug für die Preiserhöhung einen Preis-Bonus für das zurückliegende Absatzjahr bekommen hätten, der die Erhöhung wieder auffange. „Der Bonus wurde auf Grund des strengen Winters und den damit verbundenen großen Absatzmengen möglich“, sagte Kopf. Der Preis für eine Kilowattstunde beträgt bei der VEG nun rund 5 Cent (inklusive aller Abgaben und Steuern). Die VEG hat rund 25.000 Kunden und erzielte zuletzt einen Bilanzgewinn von rund 3 Mio. Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gas: VEG plant im Winter keine Erhöhung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.