AA

Ganz auf Liebe eingestellt

Jubiläumskonzert „25 Jahre Bregenzer Kammerchor“

Ganz dem unerschöpflichen Thema „Liebe“ gewidmet ist das Konzert, das der Bregenzer Kammerchor am Samstag, den 2. Juni (Beginn: 20 Uhr) im Seestudio des Bregenzer Festspielhauses geben wird. Unter dem Motto „Aus Liebe“ wird der Chor dabei anspruchsvolle Chorliteratur singen,  deren Inhalt von Liebessehnsucht und Glückseligkeit über Zweifel bis zu abgrundtiefer Enttäuschung reicht. Da die Vertonungen der Textvorlagen aus verschiedenen Epochen zwischen dem 15. Jahrhundert und der Gegenwart stammen, ist eine große stilistische Vielfalt des Programms gegeben. So sind Madrigale aus der Renaissance ebenso zu hören wie hochromantische Vertonungen von Johannes Brahms und interessante Chormusik von Claude Debussy, Gustav Holst, Hugo Distler, Carl Orff, Johann Nepomuk David und Billy Joel. Mit der anspruchsvollen Bearbeitung des Volksliedes „Min Schatz“ von Helmut Sonderegger steht sogar eine Uraufführung eines einheimischen Komponisten auf dem Programm. Gesungen werden die kontrastreichen Stücke nicht nur vom Gesamtchor, sondern auch von kleineren Formationen des Bregenzer Kammerchores: dem Frauenchor, dem Männerchor und einem Madrigalensemble.

Einen besonderen Stellenwert erhält dieses Konzert dadurch, dass damit das 25jährige Bestandsjubiläum des Bregenzer Kammerchores gefeiert wird. Ursprünglich als Ensemble der Musikschule der Landeshauptstadt Bregenz gegründet, wird der Chor seit 15 Jahren erfolgreich als eigenständiger Verein geführt. Bleibt zu wünschen, dass viele Freunde anspruchsvoller Chormusik dieses Jubiläumskonzert besuchen und im Anschluss daran auf die nächsten 25 Jahre des Bregenzer Kammerchores anstoßen werden!

25 Jahre Bregenzer Kammerchor

 Eintritt:

EUR 15,-

EUR 10,-  für Schüler und Studenten

Abendkasse ab 19 Uhr

 Kartenvorverkauf über ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen sowie www.laendleticket.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Ganz auf Liebe eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen