Gammelkäse: Ausweitung auf Vorarlberg unwahrscheinlich

Schwarzach - Der Gammelkäseskandal in weiten Teilen Europas beschäftigt auch die amtliche Lebensmittelkontrolle in Vorarlberg. Eine Verbreitung in unsere Gefilde hält der Leiter, Bernhard Zainer für eher unwahrscheinlich.

Die Begrenztheit des Landes ließe fast keine verborgenen Ecken zu. Dennoch meint Zainer:

„Vorarlberg als Importeur, zum Teil für Schmelzkäserohstoffe, könnte natürlich in solchen Aktionen immer wieder mitbetroffen sein, weil einfach bei diese Vielzahl von Handelspartnern der Kontrollaufwand sehr groß ist.“

Im deutschen Woringen – etwa eine Autostunde entfernt – könnte ein Betrieb in den Skandal verwickelt sein – er wurde von der Polizei diese Woche vorübergehend geschlossen. Das Ergebnis der Proben liegt noch nicht vor. Ausgangspunkt des Skandals ist Italien. Ein Käsehersteller hatte verdreckten und alten Käse an eine Partnerfirma weiterverkauft, die das Produkt in den Vertrieb brachte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gammelkäse: Ausweitung auf Vorarlberg unwahrscheinlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen