Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

GAK wurde ausgetanzt

Die "Festung Schwarzeneggerstadion" ist gefallen. Nach acht Niederlagen in Graz "tanzte" die Austria zu einem 3:2-Sieg

Elf Spiele nach dem ersten Auswärtserfolg feierte Memphis Lustenau wieder einen Sieg auf fremden Platz. Bis das 3:2 der Gewißheit war, hatte die Scheer-Elf einige brenzlige Situationen zu überstehen. So zu Beginn, als die “Roten Teufel” aus Graz mächtig Druck machten, doch Torhüter Krassnitzer (gegen Pamic/11., Kulovits/14. und Radovic/32.) und die Latte (Kulovits/3., Sick/19.) verhinderten einen frühen Rückstand.

Wie es geht, zeigte die Austria: Doppelpaß zwischen Marcelino und Regtop – der Holländer traf zur Führung. Der GAK antwortete mit dem Ausgleich durch Pamic, doch dann “tanzten” die Vorarlberger zum 2:1. Brezic hieß der Torschütze nach einer Traumkombination. Der Treffer gab der Austria Sicherheit, die Abwehr wurde zum Bollwerk. Ein Konter über Tiefenbach schloß Marcelino schließlich mit dem 3:1 und der Vorentscheidung ab. Pamic konnte mit seinem Treffer nur noch Resultatskosmetik betreiben.

GAK – Austria Lustenau: 2:3 (1:2)
Schwarzenegger-Stadion, 5.900, Hänsel
Torfolge: 0:1 (16.) Regtop, 1:1 (18.) Pamic, 1:2 (36.) Brezic, 1:3 (78.) Marcelino, 2:3 (87.) Pamic

Tabelle der max.Bundesliga
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • GAK wurde ausgetanzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.