Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FW Dornbirn am Martinimarkt

Tabita Postner mit den Fachlehrerinnen Elisabeth Spiegel - Fessler und Elisabeth Sutter am Martinimarkt
Tabita Postner mit den Fachlehrerinnen Elisabeth Spiegel - Fessler und Elisabeth Sutter am Martinimarkt ©Sigrid Einwaller
Fachschule beim Martinimarkt

Dornbirn. Im Rahmen des 3-jährigen Ausbildungsschwerpunkts “Gesundheit und Soziales” verkauften Schülerinnen der Dornbirner Fachschule für wirtschaftliche Berufe selbstgemachte Köstlichkeiten am Martinimarkt.

Aus 120 Eiern, 37 kg Mehl, 9 kg Zucker und vielen anderen schmackhaften Zutaten wurden im Unterricht verschiedenste Bäckereien zubereitet.
Mit guter Laune, im traditionellen “alto Häß” boten die Schülerinnen am Martinimarkt die frisch gebackene Hefezöpfe, feinen Linzertorten, Kekse, Lebkuchen und Marmeladen an. Betreut wurden die engagierten Jugendlichen von den Fachlehrerinnen Doris Huber, Elisabeth Spiegel – Fessler, Elisabeth Sutter und Renate Bautz.

Der Reinerlös der, von Direktorin Elke Allgäuer unterstützten Aktion, kommt dem Hilfswerk “Netz für Kinder” zugute.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • FW Dornbirn am Martinimarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen