Fußgängerin in Tirol von Auto niedergefahren: Tot

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Fernpass Bundesstraße (B179) in Reutte ist am Freitagabend eine 60-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Tirol mitteilte, überquerte sie um 18.08 Uhr beim Parkplatz Urisee plötzlich von links die Fahrbahn und wurde frontal vom Fahrzeug eines 49-jährigen Schweden erfasst und auf die Straße geschleudert. Sie habe dabei so schwere Verletzungen erlitten, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Schwede war gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und zwei Kindern in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs gewesen. Das erheblich beschädigte Auto wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die genaue Unfallursache sei Gegenstand von Ermittlungen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Fußgängerin in Tirol von Auto niedergefahren: Tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen