Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fusonic verdoppelt Bürofläche und setzt auf "New Work"

Christian Loacker (Bürgermeister Götzis), Matthias Burtscher (CEO Fusonic), Manfred Böhmwalder (Obmann Wirtschaft amKumma)
Christian Loacker (Bürgermeister Götzis), Matthias Burtscher (CEO Fusonic), Manfred Böhmwalder (Obmann Wirtschaft amKumma) ©Mathias Rhomberg
Mehr Platz für neue Mitarbeiter unter dem Konzept „New Work“ Das Götzner Softwareentwicklungsunternehmen Fusonic hat sich verdoppelt: Die 21-köpfige Truppe um Geschäftsführer Matthias Burtscher, Rene Ponudic, David Roth und Alexander Troy agiert nun auf 400 neuen Quadratmetern am alten Standort.
Fusonic: Büroeröffnung mit CloudLove-Festival

Mehr Platz für neue Mitarbeiter unter dem Konzept „New Work“ Das Götzner Softwareentwicklungsunternehmen Fusonic hat sich verdoppelt: Die 21-köpfige Truppe um die Fusonic Geschäftsführer Matthias Burtscher (31), Rene Ponudic (30), David Roth (31) und Alexander Troy (31) agiert nun auf 400 neuen Quadratmetern am alten Standort. „Wir sind international tätig, aber regional verwurzelt. Götzis bzw. der Vorarlberger Wirtschaftspark ist für uns der optimale Standort. Es freut uns, dass wir mit der Erweiterung Platz für das Wachstum der nächsten Jahre geschaffen haben“, so Burtscher.

Das Fusonic Gründer-Team hat sich in den letzten 13 Jahren – so lange besteht das Unternehmen bereits – zu einem inzwischen über Vorarlbergs Grenzen hinaus bekannten Digitaltechnologiedienstleister mit 21 Mitarbeitenden entwickelt – mit namhaften, teils internationalen Kunden. Dabei zählen Liebherr, VLV, Amann Girrbach, NeoVac und VKW zu den Aushängeschildern von Fusonic.

Menschliche Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen

Die Erweiterung ist ein signifikanter Meilenstein für das Unternehmen: „Die Vergrößerung des Büros ist zum einen die logische Konsequenz unserer hohen Auftragslage. Das Projektvolumen hat sich in den letzten zwei Jahren verdoppelt. Dementsprechend wächst auch das Team und damit unsere Platzanforderung“, erklärt Burtscher und ergänzt: „Zum anderen wollten wir diese Chance auch nutzen, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das die Menschen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt und nicht von Eintönigkeit, Stress und Leistungsdruck dominiert wird. Dieses Mindset ist Teil unserer Unternehmenskultur und von nun an eben auch unseres Büros.“ Gemeint ist damit das neue Interieur- und Raumkonzept mit dem Fokus auf „New Work – die Arbeitswelt der Zukunft“, das gemeinsam mit dem Bludenzer Innenarchitekten Patrick Dür entwickelt wurde.

Neben ergonomischen Arbeitsplätzen bieten die neuen Räumlichkeiten auch diverse Rückzugsorte für das Team. Darunter einen schallisolierten Ruheraum mit Massagesessel und einen großzügigen Gaming-Room inklusive Tischfußballkasten sowie einer Retro-Videospielstation. Außerdem lassen sich die Meeting-Räume miteinander verbinden, sodass sie zu einem großen Kino umfunktioniert oder für diverse Events genutzt werden können. Die moderne Küche mit dem großzügigen Aufenthaltsbereich dient als gern genutzter Treffpunkt und lädt zum gemeinsamen Kochen ein.

Life-Balance

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit würden zunehmend verschwimmen. Statt auf Work-Life-Balance setze man bewusst auf eine Life-Balance, erklärt Troy. „Wir glauben, dass der Beruf nicht das ist, was neben dem Leben stattfindet, sondern, dass er ein essenzieller Bestandteil davon ist. Dementsprechend wichtig ist es, sich dabei wohlzufühlen. Das neue Office soll dabei helfen. Und sollte der Alltag dennoch etwas grau werden, sorgen unsere frei einteilbaren Arbeitszeiten zusammen mit der Möglichkeit, von überall auf der Welt zu arbeiten, für einen erfrischenden Tapetenwechsel“, so Troy abschließend.

Eröffnet wurde das neue Büro stilgerecht mit einem kleinen In-house-Festival. Rund 120 Gäste folgten der Einladung und feierten beim „Cloud Love Festival“ die Fertigstellung des neuen Fusonic Headquarters.

Fact Box:
Fusonic GmbH
Standort: Götzis
Gründung: 2006
Branche: Softwareentwicklung
Mitarbeiter: 21
Geschäftsführer: Matthias Burtscher (CEO), Alexander Troy, Rene Ponudic, David Roth

Infos unter www.fusonic.net

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Fusonic verdoppelt Bürofläche und setzt auf "New Work"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen