AA

Fünf Vorarlberger Jugendliche gesucht

Derzeit sucht die Katholische Jugend und Jungschar fünf Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die im kommenden August bei der "Internationalen Jugendbegegnung" in Freiburg teilnehmen wollen.

Auch der Weltjugendtag in Köln steht am Programm. Gefragt sind junge Menschen, die sich in der Jugendarbeit engagieren und Interesse an gesellschaftspolitischen Themen zeigen.

Unter dem Titel “Gesellschaftspolitisches Engagement der Jugend – Was bringt’s?” werden sich von 7. bis 15. August je fünf Jugendliche aus Argentinien, Ecuador, Peru sowie Deutschland, Polen und Österreich in Freiburg treffen. Die Internationale Jugendbegegnung wird von einer Partnerorganisation der Caritas Vorarlberg organisiert. Somit besteht besonders für Vorarlberger Jugendliche die Chance, EU-gefördert interessante Tage in Freiburg und Köln zu verbringen.

Die “Internationale Jugendbegegnung” bringt gesellschaftspolitisches Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Gesellschaftsformen zusammen. Dabei geht es um Positionen zu politischem Engagement, ebenso werden im lokalen Umfeld am Ort der Begegnung Möglichkeiten des gesellschaftspolitischen Engagements beleuchtet. Neben dem Austausch von Erfahrungen aus den einzelnen Ländern stehen unter anderem auch Gespräche mit Bundestagsabgeordneten und ein Besuch des EU-Parlaments auf dem Programm.

Jugendliche aus Vorarlberg, die sich kurzfristig für eine Teilnahme an der Internationalen Jugendbegegnung und dem Weltjugendtag (16. – 21. August) entscheiden, können sich bis kommenden Montag, 14. März, bei der Katholischen Jugend und Jungschar melden.

Auskünfte: Katholische Jugend und Jungschar, Corbin Gams, Bahnhofstraße 13, 6800 Feldkirch, Telefon 05522/3485 DW 109, corbin.gams@kath-kirche-vorarlberg.at.

(Quelle: Katholische Kirche Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fünf Vorarlberger Jugendliche gesucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.