Fünf Führerscheine weg - Polizei geht gegen Alko-Lenker vor

Fünf Alko-Lenker und vier Fahrer unter Suchtmittel-Einfluss konnten von der Polizei gestoppt werden. (Symbolbild)
Fünf Alko-Lenker und vier Fahrer unter Suchtmittel-Einfluss konnten von der Polizei gestoppt werden. (Symbolbild) ©VOL.AT/Steurer
In den Bezirken Dornbirn und Bregenz hat die Vorarlberger Polizei in der Nacht auf Sonntag in einer Schwerpunktaktion Alkohol- und Drogen-Lenker aus dem Verkehr gezogen.

In der Nacht vom Samstag, den 06.11.2021, auf Sonntag, den 07.11.2021, wurden in den Bezirken Dornbirn und Bregenz in der Zeit von 16:30 Uhr bis 2:00 Uhr wieder Verkehrsschwerpunktkontrollen "Suchtgift und Alkohol im Straßenverkehr" durchgeführt.

Die 12 Polizeibeamt*innen wurden dabei von einem Polizeiarzt unterstützt.

Bilanz der Schwerpunktaktion

Insgesamt wurden 171 Lenker*innen auf Alkohol getestet, davon fünf positiv; vier Fahrzeuglenker waren durch Suchtmittel beeinträchtigt. Fünf Führerscheine wurden an Ort und Stelle abgenommen und ein Lenker war nicht im Besitz einer Lenkberechtigung.

Des Weiteren wurden noch 13 Lenker*innen wegen Verkehrsdelikten an die Bezirkshauptmannschaft angezeigt und 25 Verkehrsteilnehmer*innen mussten wegen kleineren Übertretungen eine Organstrafverfügung bezahlen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fünf Führerscheine weg - Polizei geht gegen Alko-Lenker vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen