Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fundamentarbeiten am Landesmuseum

Fundamentarbeiten Landesmuseum

Bregenz. Rund 60 Betonsäulen werden parallel zu den Bohrungen nach und nach in den Untergrund betoniert.

Eine speziell aus wasserdichtem und gehärtetem Beton ausgeführte Mischung wird in die vorgefertigten Eisenkörbe, die zwischen 25 und rund 45 Metern in die vorhandenen Bohrhülsen eingeführt werden, eingerüttelt. Noch vor dem Aushärten des Betons werden die Bohrhülsen mit Hilfe einer Hydraulik gewindeartig von den Betonfundamenten entfernt. Die Fundamentsäulen liegen exakt 3 Meter unter dem jetzigen Untergrund, der nach den Arbeiten bis zur Oberkante der Stützen freigelegt wird.
(tok)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Fundamentarbeiten am Landesmuseum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen