AA

Fulminante Vorarlberger Fleischerlehrlinge

Hohenems - Beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer in Hohenems waren die Gastgeber nicht zu schlagen und gewannen sowohl Einzel- als auch Teamwertung Fleischverarbeitung.

Ebenfalls erfolgreich waren sie im erstmalig ausgetragenen Teambewerb Fleischfachverkauf.

Nach der Bundestagung der Fleischer im Oktober 2006 war der Bundeslehrlingswettbewerb vergangenen Dienstag im Wifi Hohenems die zweite große Veranstaltung der österreichischen Fleischer in Vorarlberg innerhalb eines Jahres. Eines war nach diesem Bewerb klar: Vorarlbergs Fleischerlehrlinge bleiben die unbestrittene Nummer eins in Österreich, gingen doch alle 1. Plätze ins Gastgeberland. Die Vorarlberger Fleischerjugend schloss damit nahtlos an die großen Erfolge national wie international der letzten Jahre an.

Alexander Sonderegger von efef Fleischwaren Hohenems holte sich bei den Fleischverarbeitern den Titel des besten Fleischer-Lehrlings Österreichs. Er wird Österreichs Farben beim Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend in Paris vertreten. Nach Andreas Berger (Burgenland) auf Platz zwei konnte sich Manuel Schneider (Spar Tann Dornbirn) auf dem hervorragenden dritten Rang platzieren. Vorarlberg mit Sonderegger und Schneider gewann damit auch überlegen die Teamwertung Fleischverarbeitung vor Oberösterreich und Tirol. Im erstmalig als eigene Disziplin durchgeführten Teambewerb Fleischfachverkauf ging der Sieg ebenfalls nach Vorarlberg. Angelika Schneider von der Metzgerei Fontain, Dornbirn und Marina Mathis von der Martin Kopf KEG in Altach gewannen klar vor den Teams aus Oberösterreich und der Steiermark.

Für WK-Präsident Kuno Riedmann wurde einmal mehr das ausgezeichnete Leistungsniveau der Vorarlberger Fleischerlehrbetriebe unter Beweis gestellt. „Die Maßnahmen der Lehrlingswerbekampagne ,Fleischerlehre hat Zukunft’ trägt ihre Früchte“, freut sich der Präsident.

(Quelle: WKV)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fulminante Vorarlberger Fleischerlehrlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen