Fußfessel wegen sexuellem Missbrauch

Feldkirch – Ein 18-jähriger Unterländer wurde am Montag am Landesgericht Feldkirch wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt.

Davon wurden allerdings nur drei Monate unbedingt ausgesprochen. Der junge Mann, der mit einer 12-Jährigen schlief, muss aber vermutlich gar nicht ins Gefängnis. Statt der drei Monate „Sitzen“ bekommt er höchstwahrscheinlich mit Hilfe der elektronischen Fußfessel die Chance, weiterhin seinem Job nachgehen zu können. Da er unbescholten ist und sich durchwegs geständig zeigte, wird ihm die Fußfessel voraussichtlich nach eineinhalb Monaten wieder abgenommen. Das Urteil ist rechtskräftig.

VOL.at: Christiane Eckert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Fußfessel wegen sexuellem Missbrauch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen