Für ein „Mehr“ an Lebensqualität

Es ist geschafft: Die Sozialzentren Frastanz, Nenzing und Satteins sind weiterhin Heime mit „Bewohnerorientierten Tagesgestaltung“.
Es ist geschafft: Die Sozialzentren Frastanz, Nenzing und Satteins sind weiterhin Heime mit „Bewohnerorientierten Tagesgestaltung“. ©Elke Kager Meyer
Gemeinsames Kochen und Brotbacken, Tanzen, Gespräche über frühere und aktuelle Zeiten, Tiere im Sozialzentrum, Ausflüge, oder gar eine Modenschau oder Theaterproduktionen – Bilder, die anlässlich der Zertifikatsverleihung im Nenzinger Wolfhaus-Dachboden gezeigt wurden, machten deutlich, was ...
Bewohnerorientierte Tagesgestaltung

„Bewohnerorientierte Tagesgestaltung“ – kurz Bo.T. – will: Die Lebensqualität der betagten Bewohner zu sichern. Qualität, Individualität und Transparenz werden dabei großgeschrieben. Drei Heime – die Sozialzentren Frastanz und Satteins, sowie die Seniorenbetreuung Nenzing – verfolgen die im Jahr 2002 hoch gesteckten Ziele nach wie vor und erhielten nun aus den Händen von Landesrätin Greti Schmid und dem Leiter der ARGE Bo.T., Wolfgang Purtscher, das inzwischen dritte Gütesiegel. „Es ist eine Freude zu sehen, mit welchem Engagement diese Ziele umgesetzt werden“, zeigte sich die Landesrätin beeindruckt.

 „Qualität hat hier eine Regelmäßigkeit und das zeichnet uns aus“, erläutert Wolfgang Purtscher. Bei einer Prüfung im Vorfeld wurden von einer externen Fachfrau – Franziska Maurhart – die heimspezifische Dokumentation, die Überprüfungsinstrumente sowie die Umsetzung des gemeinsamen Leitbildes genau unter die Lupe genommen. Die Auszeichnung ist für die einzelnen Sozialzentren auch Motor, um den begonnen Weg konsequent weiter zu verfolgen. „Wir profitieren auch vom gegenseitigen Austausch.“ Grund zum Feiern hatten an diesem Abend auch die anwesenden Bürgermeister Anton Metzler und Florian Kasseroler, die Heimleiter Dieter Visintainer, Mario Bettega und Markus Burtscher, sowie die Pflegeteams der einzelnen Heime, die für die Umsetzung der „Bewohnerorientierten Tagesgestaltung“ maßgeblich verantwortlich zeigen. Auf Grund des beruflichen Wechsels von Wolfgang Purtscher nach Bürs übernimmt  Christian Leiter vom Sozialzentrum Satteins künftig das Amt als Leiter der ARGE.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Für ein „Mehr“ an Lebensqualität
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen