AA

Fünfte Finalteilnahme für den HC Hard ist das Ziel

©Alexandra Köß
In der Meisterschaft verloren die Bjelis-Mannen aber im ÖHB-Cup will man gegen Westwien auswärts siegen

Der ALPLA HC Hard trifft im ÖHB CUP Halbfinale am Samstag, den 24. April 2021 auswärts in der BSFZ Südstadt auf die SG Westwien. Anpfiff in der Südstadt ist um 18.30 Uhr.

Seit Dienstagabend steht der Gegner des HC Hard im ÖHB CUP Halbfinale fest: Westwien. Die Glorreichen Sieben gewinnen das Viertelfinalduell gegen die HSG Graz klar mit 33:19 (15:12) und haben somit ihr Ticket für das ÖHB CUP Halbfinale am kommenden Wochenende gelöst und genau da warten schon die Roten Teufel auf die Jungs von Cheftrainer Michael Draca.

Der HC Hard konnte bereits am Samstag, den 20. März den Einzug ins ÖHB CUP Halbfinale fixieren. Mit dem verdienten 24:21 (13:9) Heimsieg vor 100 Fans in der Sporthalle am See haben sich die Harder Jungs erfolgreich gegen das Team Sparkasse Schwaz Handball Tirol durchgesetzt und somit die nächste Runde im CUP souverän erreicht.

In den direkten Begegnungen der Vorarlberger und der Wiener in der spusu LIGA Hauptrunde steht es 1:1. Galt es zum Saisonauftakt Anfang September 2020 noch eine 18:21 Auswärtsniederlage einzustecken, ist den Roten Teufeln die Revanche im Rückspiel in der Sporthalle am See mit einem klaren 27:19 Start-Ziel-Sieg mehr als gelungen. In der spusu LIGA Bonusrunde war gegen die Wiener in der Teufelsarena jedoch leider nichts zu holen und so mussten die Harder nach drei Siegen in Folge am vierten Spieltag die erste Niederlage hinnehmen. Die Gäste setzten sich am Ende mit 24:22 (9:11) durch und feierten – nach ihrer Auftaktniederlage im Wiener-Derby gegen die Fivers und zwei Unentschieden gegen Handball Tirol und den UHK Krems – ihren ersten vollen Erfolg in der Bonusrunde und sind das einzige Team, das den HC Hard in der Bonusrunde schlagen konnte.

Dominik Schmid, Luca Raschle & Co sind gewohnt höchst motiviert und freuen sich auf das Duell in der Südstadt. Die Einsätze von Boris Zivkovic, Paul Schwärzler und Marko Krsmancic im Cupspiel am Samstag sind allerdings fraglich und es ist nicht sicher, ob die drei Roten Teufel die Mannschaft auch direkt auf der Platte unterstützen können. Es verspricht auf jeden Fall eine spannende Partie zu werden, denn immerhin geht es um den Einzug ins Finale des ÖHB Cups.

Lukas Schweighofer, Kreisläufer des ALPLA HC Hard

„Wir werden versuchen, im Angriff weniger technische Fehler zu machen und unsere Chancen einfach besser zu nutzen. Wir arbeiten im Training an Lösungen für ihre offensive Deckung, damit uns auch das noch besser gelingen wird. Nach den intensiven Vorbereitungen werden wir am Wochenende wieder bis zur letzten Sekunde kämpfen. Alles oder nichts, schließlich geht es um den Finaleinzug.“

Manuel Schmid, Rückraum-Mitte Spieler des ALPLA HC Hard

„Wir sind im Heimspiel in der Bonusrunde an der Chancenauswertung gescheitert. Am Wochenende gilt es, unsere Chancen eiskalt zu nutzen und am Ende mindestens ein Tor mehr zu erzielen als WESTWIEN. Ihre 3:2:1-Abwehr ist sehr unangenehm, aber wir wissen um ihre Schwachpunkte und werden am Samstag im CUP-Spiel dort entsprechend attackieren.“

ÖHB CUP Halbfinale

SG Handball Westwien vs. ALPLA HC Hard

Samstag, 24. April 2021, Beginn 18.30 Uhr | BSFZ Südstadt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Fünfte Finalteilnahme für den HC Hard ist das Ziel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen