Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg

Themenbild
Themenbild ©APA - HARALD SCHNEIDER
Die Luft ist am Donnerstag wieder deutlich kälter als am Vortag.
Lawinenlagebericht vom 12.12.2019
NEU
Das Wetter im Ländle

Beurteilung der Lawinengefahr

Es besteht mäßige, in den südlichen Landesteilen oberhalb etwa 2000m teils erhebliche Lawinengefahr. Zu beachten sind frische und ältere Triebschneeansammlungen vor allem in den Expositionen Nord über Ost bis Südwest. Der Neuschnee überdeckt die älteren Triebschneeansammlungen und macht diese schwer erkennbar. Der Triebschnee liegt schattseitig auf einer ungünstigen Altschneeoberfläche und ist noch störanfällig. Auslösungen können bis in tiefere Schichten der Altschneedecke durchreißen und dadurch recht groß werden. Wummgeräusche und Risse beim Betreten der Schneedecke weisen auf die Gefahr hin. Die Gefahrenstellen nehmen mit der Seehöhe an Umfang und Verbreitung zu. Unerfahrene sollten gesicherte Pisten nicht verlassen.

Schneedecke / Allgemeines

Gestern wurde es im Laufe des Tages zunehmend bewölkt. Der Wind wehte meist nur schwach aus nördlichen Richtungen. In der Nacht wurde es markant kälter, der NW Wind wurde stärker und es fielen 5 bis 8 cm Neuschnee. Der Neuschnee wurde in der Höhe verfrachtet, Kämme und Kuppen sind meist abgeblasen. Der frische und ältere Triebschnee kam vor allem schattseitig auf weichen Schichten zu liegen und ist störanfällig. In Schattenhängen sehr hoher Lagen sind teilweise auch ungünstige, kantige Schichten eingelagert und Lawinen können bis an diese Schichtgrenze durchreißen. In tieferen Lagen und an Sonnenhängen war vor dem letzten Schneefall meist keine zusammenhängende Schneedecke vorhanden.

Alpinwetterbericht der ZAMG Tirol und Vorarlberg

Aus der Nacht heraus schneit es häufig mit leichter Intensität. Bald ist es aber wieder trocken, die Wolken lockern auf und die Sonne kommt hervor. Die Luft ist wieder deutlich kälter als am Vortag. Temperatur in 2000m: um -9 Grad, der Wind weht lebhaft bis kräftig aus westlicher Richtung.

Tendenz

Der Freitag und Samstag bringen windiges und nasses Wetter. Der Wind wird stärker und führt zu neuen Verfrachtungen. Die Lawinengefahr wird dadurch wieder ansteigen.

(Landeswarnzentrale Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen