AA

Fünf Adler mit Talent

Rock n´Roll made in Dornbirn gibt es bei The Eagle Alley Strippers.
Rock n´Roll made in Dornbirn gibt es bei The Eagle Alley Strippers. ©Band
Am 4. September rocken „The Eagle Alley Strippers” das Steinbock Openair.
Fünf Adler mit Talent

Dornbirn. „The Eagle Alley Strippers“, das sind Jacob Österle (Gesang), Linus Maier (Bass), Sebastian Spiegel (Schlagzeug), Simon Pastor (Keyboard, Trompete) sowie Tobias Fussenegger (Gitarre) und wie ihre Homepage verrät: “Classic Rock with a modern Roll straight out of Dornbirn”.

Gemeinsame Leidenschaft

Die junge Band aus dem Dornbirner Hatlerdorf startet gerade richtig durch. Kürzlich nahmen die fünf 18-jährigen beim „Sound@V Musikpreis“ des ORF Vorarlberg teil (bei dem sie mit ihrem Song „Stray Thoughts“ mit vier anderen Acts als Newcomer nominiert wurden) und diese Woche steht bereits der nächste große Auftritt bevor. Am 4. September geht es auf die Bühne beim Steinbock Openair im Herrenriedstadion in Hohenems und am 10. September direkt weiter zur Talente Open Stage im Conrad Sohm. Kurz: „Rock n´ Roll live as ist best!“ Und wie die Truppe unisono ergänzt: „Endlich wieder vor Publikum auftreten!“

Wie schon berühmte Vorgänger in der Musikgeschichte, kennen sich auch „The Eagle Alley Strippers“ bereits seit Kindheitstagen. Musiziert haben die jungen Männer gemeinsam immer wieder in der Schule oder bei der Hatler Musig, aber ein Abend im September 2018 veränderte dann alles noch einmal. „Wie so oft standen wir zusammen am Marktplatz und lauschten einer Band. In dieser Nacht haben wir beschlossen, selbst eine Band zu gründen, da wir alle sehr musikinteressiert sind und davon träumen andere mit unserer Musik zu unterhalten und zu begeistern“, erklärt Tobias Fussenegger.

Holprige Anfänge

Gesagt getan. Die darauffolgenden Tage verbrachten die Fünf im Proberaum von Tobias´ Vater, der ebenfalls in einer Band spielt (The Spooners). „Wir probten eine Zeit lang, was am Anfang gar nicht so leicht war, da drei von fünf unserer Bandmitglieder ihre schlussendlichen Instrumente zuvor noch nie gespielt haben und dementsprechend ein wenig Zeit brauchten, um diese kennenzulernen“, erinnert sich Simon. Nach einiger Zeit wagten sich die „rockenden Adler“ an die ersten Covers von Rockklassikern und im Mai 2019 stand dann die Feuerprobe an. Der erste Gig im Rahmen von „Schoren rockt“ im Dornbirner Spielboden. Ab diesem Zeitpunkt hatte die Gruppe sozusagen Blut geleckt.

Es folgten weitere Auftritte, unter anderem im Schwanen in Dornbirn und dann kam das Jahr 2020 und damit wie für viele andere Musiker auch, eine lange zwangsbedingte Auftrittspause. Allerdings tat dies der Kreativität keinen Abbruch und The Eagle Alley Strippers nutzten die Auszeit, um sich erstmals an Eigenkompositionen zu wagen. „Wir nahmen die Songs selbst in unserem Proberaum mit einem Laptop und einigen Mikrofonen auf. Drei der eigenen Songs, geschrieben von Jacob und mir, veröffentlichten wir bereits auf allen gängigen Streaming-Plattformen“, zeigt sich Tobias stolz.

Wer sich vom Talent der jungen Dornbirner Band überzeugen möchte, hat nun beim Steinbock Openair und bei der Talente Open Stage im Sohm die Gelegenheit. Die jungen Musiker freuen sich auf jeden Fall über viele Besucher, die sie mit „ihrer Leidenschaft für Musik, anstecken wollen“.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Fünf Adler mit Talent