Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Führerschein-Quiz: Würden Sie die Prüfung noch einmal schaffen?

Hand aufs Herz: Würden Sie die Führerscheinprüfung noch einmal schaffen?
Hand aufs Herz: Würden Sie die Führerscheinprüfung noch einmal schaffen? ©Bilderbox
Nach den jüngsten Querelen um die Abschaffung der Führerscheinprüfung auf Türkisch stellt sich die Frage: Würden Sie die Prüfung auf Deutsch noch einmal bestehen?
Lob und Kritik
Immer weniger Prüflinge

In Österreich lässt sich die theoretische Führerscheinprüfung in den Sprachen Deutsch, Englisch, Kroatisch, Slowenisch oder Türkisch sowie in Gebärdensprache ablegen. Ab 2019 soll die Prüfung auf Türkisch nicht mehr angeboten werden. Kroatisch und Slowenisch werden – weil Amtssprachen – beibehalten, in der Amtssprache Ungarisch kann man jedoch weiterhin keine Prüfungen ablegen.

Führerschein-Prüfungen gehen zurück

Rund 80.000 Lenkern wurde im letzten Jahr erstmals ein B-Führerschein erteilt. Die zurückgehenden Zahlen sind unter anderen auf schwächere Geburtenjahrgänge zurückzuführen. Außerdem gibt es ein Stadt-Land-Gefälle. Absolvieren am Land bis zu 40 Prozent den L17, sind es in Wien beispielsweise nur 13 Prozent.

Haben Sie den Führerschein erst gemacht oder liegt bei Ihnen die Führerscheinprüfung schon mehrere Jahre zurück? Finden Sie mit unserem Test heraus, wie Sie abschneiden würden. Dabei ist unser Quiz nur eine Richtlinie und stellt etwa nicht eine realistische theoretische Führerscheinprüfung dar.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Führerschein-Quiz: Würden Sie die Prüfung noch einmal schaffen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen