Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Frühlingsflirt inklusive"

Inside Obfrau Heidi Mark freut sich über das städtische Frühlingserwachen.
Inside Obfrau Heidi Mark freut sich über das städtische Frühlingserwachen. ©Laurence Feider
Frühlingsflirt Inklusive

Heidi Mark im Gespräch über die aktuelle Entwicklung der Dornbirner Innenstadt.

Dornbirn. Langsam verschwinden auch die allerletzten “Sale”-Schilder in den Schaufenstern der Innenstadt und machen Platz für fröhliche, bunte Frühjahrs- und Sommerkollektionen. Die Kinder genießen die ersten Eistüten der Saison und die Terrassencafés füllen sich mit sonnenhungrigen Gästen. Inside-Obfrau Heidi Mark spricht mit der VN-Heimat über das städtische Frühlingserwachen und die aktuelle Innenstadtentwicklung.

Wie ist die derzeitige Stimmung in Dornbirns Innenstadt?
Mark: Am ersten frühlingshaften Wochenende war die Stimmung schon fast “kitschig”. Mit den ersten Sonnenstrahlen füllte sich die Innenstadt, die Terrassen der Cafés waren bis auf den letzten Platz besetzt und die Menschen entspannt und gelöst. Wie aus dem Boden geschossen standen überall Trittroller, Fahrräder und Kinderwägen. Die Dornbirner Innenstadt hat den Riesen Vorteil, dass sie genug Raum und viele, schöne Sonnenplätze bietet.

Wird es von “Inside Dornbirn” besondere Aktionen zu Ostern geben?
Mark: Wie jedes Jahr in der Woche vor Ostern möchten die Inside-Geschäfte ihren Kunden mit einem kleinen Geschenk eine Freude machen. Wir haben 5000 Give-Aways in Form von Schoko- und Marzipanhasen vorbereitet die in der Karwoche verteilt werden. Am Karsamstag wird der Rasse Kleintier Zuchtverein wieder mit seinen Hennen, Hasen, Kaninchen und “Bibele” am Marktplatz sein und vor allem die kleinen BesucherInnen erfreuen.

Der aktuelle Inside-Slogan lautet “Frühlingsflirt inklusive”. Welche Highlights bietet der Frühling?
Mark: Am ersten Mai wird erstmalig ein Maibaumfest mit Maibaumklettern, Musik und Bewirtung im Mohrenbräu-Areal stattfinden. Das traditionelle, bäuerliche Fest wird gemeinsam mit dem Ländle Bur Marketing ausgerichtet. Zum Muttertag haben wir dieses Jahr auch eine neue Aktion geplant. Statt der Rosenverschenkaktion gibt es am Samstag, dem 8.Mai die Aktion “Basteln mit Kindern”. Im Foyer des Stadtmarktes können die Kinder den ganzen Vormittag unter Anleitung Holztulpen für ihre Mamas anmalen. Die Muttertagsaktion findet traditionell gemeinsam mit dem Messepark statt. Bei der Umweltwoche vom 29. Mai bis 5. Juni werden wieder Mensch und Umwelt im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Manchen Leuten ist die Innenstadt, besonders die neu geschaffenen Flächen, zu grau. Werden auch Blumenliebhaber auf ihre Kosten kommen?
Mark: Es wurden insgesamt 62000 Blumenzwiebel in die Grünflächen der Dornbirner Innenstadt gesteckt. Drei unterschiedliche Blütenbilder werden vor dem Rathaus und dem Kulturhaus entstehen und für frühlingshafte Stimmung sorgen. Vom 5. bis 12. Mai wird der bereits traditionelle Blumenmarkt die Innenstadt wieder in ein einziges Blumenmeer verwandeln. Erstmalig wird der Töpfermarkt vom 6. bis 8. Mai in den Blumenmarkt eingebunden.

Womit wird die Innenstadt im Sommer punkten?
Mark: Ein Höhepunkt wird sicher das Public Viewing zur WM 2010 am Marktplatz werden. Dann gibt es auch wieder die Schnäppchentage, das Origano-Festival, den Kunsthandwerkmarkt und die “Drunter und Drüber”-Modenschau.

Welche Bauprojekte werden derzeit oder demnächst in der Innenstadt realisiert?
Mark: Es tut sich einiges im Bereich der Hotellerie. Das erweiterte Hotel Sonne wird im Mai Eröffnung feiern, die Erweiterung des Hotels Martinspark steht unmittelbar bevor und das neue Hotel “Harrys Home” in der Klostergasse wird bis zum Herbst fertig gestellt. Das Projekt im Luger-Areal mit attraktiven Geschäften und Wohnungen soll bis 2012 fertig sein. Noch diesen Sommer wird die Sanierung und Erweiterung der Raiffeisenbank sowie die Restaurierung und Neuübernahme im Feursteinhaus abgeschlossen.

Wie entwickelt sich das Geschäftsleben in der Innenstadt?
Mark: Die Finanzkrise war vor allem letztes Jahr in manchen Branchen spürbar. Dies war jedoch auch ein Ansporn für die Geschäftsleute die “Ärmel hochzukrempeln” und sich besonders zu bemühen. Seitens Inside konnten wir letztes Jahr 25 neue Mitglieder begrüßen, sechs “alte” sind weggefallen. Derzeit hat Inside Dornbirn 172 Mitglieder. Diese Vielzahl und Branchenvielfalt gibt auch den ganzjährig beliebten Inside-Geschenkgutscheinen eine zusätzliche Aufwertung.

Highlights im Frühjahr 2010

3. April: “Osterhase & Co” Ausstellung des Rasse Kleintier Zuchtvereins am Marktplatz
1. Mai: Maibaumfest auf dem Gelände der Mohrenbrauerei
5. Mai bis 12. Mai: Blumenmarkt in der Innenstadt
6. Mai bis 8. Mai: Töpfermarkt in der Innenstadt
8. Mai: Muttertagsaktion “Basteln mit Kindern” im Stadtmarkt
29. Mai bis 5. Juni: Vorarlberger Umweltwoche

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • "Frühlingsflirt inklusive"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen