AA

Frühverkehr: LR Rauch fordert unterschiedlichen Schulbeginn

Rauch fordert die Entflechtung der Schulbeginnzeiten.
Rauch fordert die Entflechtung der Schulbeginnzeiten. ©Hofmeister/Paulitsch
Um Staus im Frühverkehr zu vermeiden, schlug Landesrat Johannes Rauch am Mittwochvormittag im Landtag vor, die Schulbeginnzeiten zu entflechten.

In einem Punkt sind sich die Fraktionen laut ORF Vorarlberg am Mittwochvormittag einig: Vorarlberger sollen dazu motiviert werden, auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen. Dazu müsste jedoch das öffentliche Verkehrsnetz ausgebaut werden. Wie das geschehen soll, ist die Frage.

Es könnten beispielsweise die Busspuren ausgebaut werden, das hält Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser (ÖVP) jedoch für schwierig, da der Platz dafür in den Ballungsräumen fehle. Man sei aber momentan dabei, die Planung für die zusätzlichen Busspuren zu vertiefen und dort umzusetzen, wo sie möglich sind.

Unterschiedliche Schulbeginnzeiten zur Stauvorbeugung?

Für Landesrat Rauch wäre die Entflechtung der Schulbeginnzeiten ein schnell umsetzbares Anti-Stau-Programm für Vorarlberg. Es gebe jeden Morgen eine halbe Stunde, in der es an den neuralgischen Punkten klemmt. Rauch sieht den Grund dieser Staus darin, dass die Schulbeginnzeiten überall nahezu gleich seien. Die Bregenzerwälder hätten mit einem Pilotprojekt bereits gezeigt, dass eine Entflechtung möglich sei.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frühverkehr: LR Rauch fordert unterschiedlichen Schulbeginn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen