AA

Friseur fand Pläne für Bank-Tresor im Müll

Die Pläne des hochgesicherten Tresorraums der Hauptstadtverwaltung der deutschen Bundesbank sind in einem Müllcontainer gefunden worden.

Ein Friseur habe die Pläne in einem Berliner Hinterhof entdeckt, berichtete die „Bild“-Zeitung am Donnerstag.

Die Pläne des unterirdischen Tresorraums des erst vor vier Wochen bezogenen Gebäudes zeigten detailgetreue Zeichnungen der Sicherheitsvorkehrungen, etwa Personenmelder oder die Dicke der Wände. Die Zeitung bildete die Pläne ab, auf denen in großer Schrift zu lesen ist: „Plaene sind vertraulich“.

Eine Sprecherin der Bundesbank-Zentrale in Frankfurt bestätigte die Darstellung der Zeitung. Bundesbank-Sprecher Albrecht Sommer sagte dem Blatt, die Pläne sollten nach den Bauarbeiten eigentlich zurückgegeben werden. Jetzt solle aufgeklärt werden, wieso die Pläne abhandengekommen seien. Ein Jurist der Bundesbank wird in der Zeitung mit den Worten zitiert, die Notenbank prüfe „strafrechtliche Schritte gegen die Person oder das Unternehmen, das die Pläne aus der Hand gegeben hat“. (Schluss) gu

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Friseur fand Pläne für Bank-Tresor im Müll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen