AA

Friedensgebet von großer Bedeutung

Bischof Elmar Fischer schreibt zum Nationalfeiertag: "Die wichtigsten politischen Bestimmungen des Staatsvertrages von 1955 beziehen sich auf die Wiederherstellung Österreichs als freien und unabhängigen Staat."

“Ebenso sind die Anerkennung der Menschenrechte sowie der Rechte von Minderheiten wichtiger Teil einer dauerhaften Friedenssicherung. Bundeskanzler Schüssel zitierte in seiner Rede am 15. Mai dieses Jahres einen der wichtigen Verhandler des Staatsvertrages, Dr. Julius Raab, der nach seiner Rückkehr von einer der entscheidenden Sitzungen in Moskau gesagt hat: “Vor allem möchte ich dem Herrgott Dank sagen, dass wir diese Stunde für Österreich erleben durften.”

Das Gebet und das damit verbundene Engagement für den Frieden und soziale Gerechtigkeit ist von entscheidender Bedeutung. “Dankbar können wir heute auf eine lange Zeitspanne des Friedens zurückblicken”, streicht Bischof Elmar Fischer den Hintergrund des bevorstehenden Feiertages und den damit verbundenen Gedanken der Humanität und Menschenwürde heraus. “Viele Christinnen und Christen haben sich damals in der Nachkriegszeit sehr intensiv für diesen Frieden eingesetzt, ihn im wahrsten Sinne des Wortes erbetet.” Bischof Elmar erinnert daran, dass in den Gottesdiensten der kommenden Sonn- und Feiertage das Anliegen des Friedens und der Gerechtigkeit in den Fürbitten und im “Großen Gebet für Österreich” seinen Ausdruck findet.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Friedensgebet von großer Bedeutung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen