Freinacht-Theater

"In den Alpen"
"In den Alpen"

Bregenz. Weil´s zu zweit noch viel schöner ist, bekommen Theatergäste an bestimmten Vorstellungen eine Freikarte für eine Begleitperson.

Die gilt auch für die Aufführung ” In den Alpen” von Elfriede Jelinek am Mittwoch, dem 23. März im Landestheater. Inhalt des Stückes ist das schrechliche Unglück im November 2000 in Kaprun. Der idyllische Titel trügt: In den Alpen starben auf grausame Art beim Bergbahnunglück von Kaprun 155 Menschen, die zum Skilaufen hinauf zum Kitzsteinhorn wollten. Dies war nicht der erste große Unfall. Beim Bau des nahen Staudamms beispielsweise waren seinerzeit sogar weit mehr Menschen umgekommen. “In den Alpen” fanden sich Wohlstand und Vergnügen schon immer eingespannt in das komplexe Verhältnis von Technik und Natur, Berg, Mensch und Tod.

Das Stück reflektiert dieses Verhältnis aus wechselnden Perspektiven und lässt in der Talstation einer Seilbahn Figuren aus unterschiedlichen Zeiten aufeinandertreffen: Einheimische und Fremde, Opfer und Helfer, Lebende und Tote. Die Welt des modernen Massentourismus, für den die Berge vor allem Turngerät der Freizeitgesellschaft und Laufsteg für die neueste Sportbekleidung sind, paart sich mit der Frühgeschichte des Alpinismus, der die Berge noch als Naturereignis feierte – zugänglich allerdings nur einigen wenigen Auserwählten. Elfriede Jelinek: eine Sprachzerstörerin, Wüterin gegen Innerlichkeit, gegen trivialisierte Mythen von Natur, Heimat, Seele, Frau. Jelinek, eine Dichterin gegen das Dichten, eine Dramatikerin gegen das Theater.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Freinacht-Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen