AA

"Freiluft Wohnzimmer"- Bewegungsräume zum Spielen und Chillen

Der ehemalige Parkplatz vor dem Kulturhaus wird zum "Freiluft Wohnzimmer" für Jugendliche.
Der ehemalige Parkplatz vor dem Kulturhaus wird zum "Freiluft Wohnzimmer" für Jugendliche. ©Laurence Feider

Auf dem Kulturhausvorplatz wurden Aktionsräume von und für Jugendliche geschaffen.

Dornbirn. Was den Dornbirner Kindern ihre Spielplätze sind, wird den Jugendlichen in Zukunft ihr “Freiluft Wohnzimmer” auf dem Kulturhaus-Vorplatz sein. Nämlich ein Raum zum sich Austoben, Bewegen, Sporteln, mit Freuden treffen, Quatschen und Chillen. In intensiven Workshops wurde das gemeinsame Projekt der Stadt Dornbirn, des Vorarlberger Architekturinstituts (vai) und des Landes Vorarlberg mit den Jugendlichen gemeinsam geplant. In einer ersten Phase ging es darum die Bedürfnisse und Ansprüche der Jugendlichen an den öffentlichen Raum zu definieren.

“Uns ist es ein großes Anliegen die Jugendlichen vermehrt in die Innenstadt zu ziehen. Das “Erdgeschoß” der Stadt soll den Menschen in allen Ausdrucksformen zurückgegeben werden, im Fall der Jugendlichen als Aufenthalts- und Spielraum”, erläutert der städtische Stadt- und Verkehrsplaner Stefan Burtscher. Die Wünsche und Ideen der Jugendlichen wurden in einer zweiten Phase von Architekt Oskar Leo Kaufmann- ehrenamtlich- planerisch umgesetzt. Bereits im Mai wurden während den Architekturtagen zwei runde Inseln auf dem ehemaligen Parkplatz vor dem Kulturhaus mit Graffiti-Kunst von den Jugendlichen markiert. Inzwischen wurde über dem einen Rondell ein rundes Stahlgerüst mit einem Durchmesser von 12 Metern aufgebaut. Das Gerüst ist mit einem Netz bespannt, im inneren des “Käfigs” wurden Basketballkörbe angebracht und Fußballtore eingezeichnet. In diesem Funcourt wird Platz sein für verschiedene Ball- und Bewegungsspiele. Die untere Bahn der Stahlkonstruktion kann bei Bedarf ausgehängt werden, so daß Veranstaltungen wie z.B. der Fahrrad-Flohmarkt nach wie vor auf dem Kulturhausplatz stattfinden können. “Auf der zweiten Insel werden Sitzmöglichkeiten angebracht, hier kann man gemütlich chillen. Damit wurde vor allem ein Wunsch der am Projekt beteiligten Mädchen umgesetzt”, verrät vai-Projektleiterin Nicoletta Piersantelli.

Das Projekt stößt bis jetzt bei den direkten Nachbarn auf hohe Akzeptanz, auch sie wurden in den Planungsprozess miteingebunden. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurden Benutzungsregeln für das erste “Freiluft Wohnzimmer” in Vorarlberg, aufgestellt. So darf z.B. kein Alkohol getrunken werden, die Öffnungszeiten bis 21 Uhr müssen streng eingehalten werden und es darf keine Lärmbelästigung entstehen. Für alle Fälle wurden die Regeln auf dem Boden des Aktionskreises aufgesprüht, zusätzlich wird der neue Jugend(t)raum von der OJAD teilweise mitbetreut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • "Freiluft Wohnzimmer"- Bewegungsräume zum Spielen und Chillen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen