Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freilaufender Stier in Hard

Am Samstag konnte sich ein Stier, der von einem Lkw abgeladen wurde, losreißen und flüchten. Nach 20 Minuten konnte das Jungtier von mehreren Männern wieder eingefangen werden.

Am Samstag Vormittag wurden auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Hard, Sägewerkstraße insgesamt vier neu zugekaufte Jungstiere von einem LKW abgeladen. Dabei konnte sich ein acht Monate alter Stier losreißen und über die angrenzende Wiese in nordwestlicher Richtung flüchten. Obwohl die bei der Entladung der Stiere anwesenden Personen sofort die Verfolgung aufnahmen, gelang es vorerst nicht, das wild gewordene Tier einzufangen. Die freiwillige Feuerwehr beteiligte sich anschließend mit sieben Mann und zwei Fahrzeugen an diesem Such- bzw. Tierfangeinsatz. Der Stier konnte nach ca. 20 Minuten von mehreren Männern gefangen und mit einem Seil fixiert werden. Bei diesem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Auch der Jungstier kam nicht zu Schaden.

Jedoch bewegte sich das Tier während seiner Flucht quer Feld ein auch über private Grundstücke. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Stier dabei Gärten, Zäune oder dergleichen beschädigt haben könnte, werden Geschädigte ersucht, sich mit dem Gendarmerieposten Hard in Verbindung zu setzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Freilaufender Stier in Hard
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.