Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freiheitliche und Parteifreie Dalaas: „Gemeinde Dalaas nimmt bewusst Mehrkosten auf sich! Antrag zur Teilnahme an der gemeinsamen Heizölaktion wiederum abgelehnt!“

©FPÖ

Gemeinderat Michael Koschat: Hier werden aus Eitelkeit Steuergelder verschleudert!

 

Dalaas, am 31. Mai 2012 (FPD): „Wie in den Jahren davor wurde von den  Freiheitlichen und Parteifreien in diesem Jahr wieder der Antrag gestellt, dass auch die Gemeinde Dalaas –  im Interesse der Kosteneinsparung  –  an der von ihnen zum

9. Mal durchgeführten Heizölaktion, teilnimmt. Nach den negativen Erfahrungen vor allem aus dem Vorjahr, bei der die Gemeinde bei einer Teilnahme

ca. Euro 3.400,–  Steuergeld erspart hätte, wurde jetzt, vor allem im Sinne des Sparens, eigentlich ein Umdenken der Verantwortlichen erwartet. Doch wiederum wird, so Gemeinderat Michael Koschat, keine Rücksicht auf die Dalaaser Steuergelder genommen und der Antrag  zur Kosteneinsparung abgelehnt!“

 

GR Koschat wörtlich: „Eigentlich sollte in  Zeiten von angespannten Budgets nicht die Eitelkeit der Verantwortlichen, sondern der unbedingte Sparwille im Vordergrund stehen. Während sich jährlich  mehr Haushalte der gemeinsamen Heizölaktion anschließen und die Preisvorteile bei einer großen Abnahmemenge nützen, verweigert sich die mit absoluter Mehrheit regierende ÖVP–Liste Gemeinsam für Dalaas-Wald, finanztechnisch Positives für die Gemeinde, vor allem aber für die  steuerzahlenden Dalaaser Bürgerinnen und Bürger,  umzusetzen. Ich bin mir ganz  sicher, dass der Sololauf der Gemeinde beim Einkauf von Heizöl  wiederum erheblich teurer sein wird, als bei einer Teilnahme beim gemeinsamen Einkauf. Hier stelle ich mir schon die Frage, ob es den Verweigerern eigentlich bewusst ist, dass sie hier nicht über ihr eigenes Geld, sondern Steuergeld, welches von den Steuerzahlern hart erarbeitet wird, entscheiden. Erste Reaktionen von Mitbürgern zeigen ebenfalls sehr großes Unverständnis über diese schwarze Geldverschwendungsaktion!“

 

Im Gegensatz dazu freuen sich die FPÖ und Parteifreien über das verstärkte Interesse an ihrer Aktion. Schon jetzt  ist sicher, dass die 150.000 Liter des Vorjahres deutlich überschritten werden. Ein deutliches und sehr positives Zeichen, dass die Mitbürgerinnen und Mitbürger –  was den Sparwillen anbelangt –  der Gemeinde Dalaas einiges voraus haben, so Gemeinderat Michael Koschat abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Freiheitliche und Parteifreie Dalaas: „Gemeinde Dalaas nimmt bewusst Mehrkosten auf sich! Antrag zur Teilnahme an der gemeinsamen Heizölaktion wiederum abgelehnt!“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen