AA

Freiheitliche kritisieren das AMS

Nachdem bekannt wurde, dass sich 20 Personen mit gefälschten Pässen Jobs erschwindelt haben, wirft die FPÖ dem Arbeitsmarktservice Mängel in der Kontrolle vor.

Die Vorwürfe, die die Freiheitlichen an das AMS gerichtet haben, sind für Landesgeschäftsführer Anton Strini völlig haltlos, so der ORF. Offene Stellen an Arbeitssuchende zu vermitteln, sei unsere Hauptaufgaben, so Strini. Und genau das hätte man gemacht.

Dass in diesem Fall Personen mit gefälschten Papieren davon profitiert hätten, ist für Strini bedauerlich. Es sei aber nicht die Aufgabe des AMS, die Papiere der Arbeitssuchenden bis ins letzte Detail zu durchleuchten und deren Echtheit zu überprüfen. Beim AMS seien schließlich professionelle Arbeitsvermittler tätig und keine Detektive.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Freiheitliche kritisieren das AMS
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen