Freigeist bleibt Freigeist

Bis Dezember sollen die Bauarbeiten am neuen Restaurant abgeschlossen sein.
Bis Dezember sollen die Bauarbeiten am neuen Restaurant abgeschlossen sein. ©Laurence Feider
Freigeist neu

Ende des Jahres wird der neue “Freigeist” in Lustenau eröffnet.

Lustenau. “Freigeistig ins neue Jahr starten” lautet das Ziel von Jan Lucas Härle. Rund um Silvester möchte er mit seinem Partner Markus Schobel den neuen “Freigeist” im Zentrum von Lustenau eröffnen und für frischen Wind in der Gastronomieszene sorgen. Seinem Stil bleibt Härle dabei treu. “Bei uns ist alles etwas anders als anders” lädt seine Beschreibung zur Eigeninterpretation ein. Das “etwas andere” Konzept sieht eine Symbiose zwischen Gastronomie und Kunst vor, das Restaurant schließt übergangslos an die “zentralkunstgarage” von Galerist David Scheffknecht an. Die Galerie wird im vorderen Teil, im bestehenden Altbau Raiffeisenstraße 4,adaptiert, für den “Freigeist” wird gartenseitig ein einstöckiger Neubau in L-Form errichtet. Ein gemeinsamer Eingang lädt zu sich ergänzenden kulinarischen und künstlerischen Genüssen. “Das eine geht nicht ohne das andere -Restaurantbesucher haben Blickkontakt zur Galerie und umgekehrt.”, so Härle der in der neuen Location weiterhin für die Kochkunst zuständig sein wird.

Die offene Küche in der Mitte der Bar wird das Herzstück des neuen Restaurants werden. Für die Kunst des Weines wird Markus Schobel zuständig sein, er wird den Gästen die edlen Tropfen aus dem im Nebenhaus befindlichen Weinkeller kredenzen. Neben den Gaumenfreuden sollen die Freigeist-Gäste mit einem Rundumprogramm für Auge, Ohr, Körper und Geist verwöhnt und gefordert werden. Ein großer Beamer auf dem Flachdach ermöglicht Projetzierungen auf die gegenüberliegende Hauswand – im gemütlichen Innenhof könnte hier zum Beispiel ein Sommerkino stattfinden. Eine im Außenbereich gelegene Boule-Bahn wird für südländisches Feeling sorgen und eine Bühne im Innenbereich läßt Kunst und Kultur live erleben.

Mit ihrem neuen Freigeist möchten Härle und Schobel die in letzter Zeit vernachlässigte Lustenauer Wirthauskultur neu beleben und alte Traditionen frisch interpretieren. Dass dies in Lustenau möglich ist, bleibt Jan Lucas Härle überzeugt: “Lustenau ist und bleibt für mich das Schwungrad der Erde”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Freigeist bleibt Freigeist
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen