AA

Frauen kämpfen um gerechte Löhne

Bludenzer Frauen-Power für gerechte Löhne.
Bludenzer Frauen-Power für gerechte Löhne. ©Olga Pircher

Mit einer Aktion in Bludenz machten die SPÖ-Frauen um Olga Pircher und Erna Zoller einmal mehr auf die Ungerechtigkeiten in der Entlohnung von Frauen und Männern in Vorarlberg aufmerksam. Männer verdienen in Vorarlberg am meisten, Frauen am wenigsten. Frauen arbeiten in Vorarlberg ab 6. September im Vergleich zu den Männern quasi “gratis”, das sind 117 Tage. Darüber, dass diese Schieflage dringend beseitigt werden muss waren sich die SPÖ-Frauen und viele PassantInnen einig. Gerade in Bludenz, wo die Einkommensunterschiede in Vorarlberg am größten sind, stieß diese Aktion zum Equal Pay Day auf offene Ohren.
Die SPÖ-Frauen werden sich weiter für Maßnahmen zur Schließung der Einkommensschere stark machen. Dazu gehören Information über die Einkommen, ein kollektivvertraglicher Mindestlohn von 1500 Euro brutto, der Ausbau der Kinderbetreuung und gesetzliche Quoten für Frauen in Führungspositionen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Frauen kämpfen um gerechte Löhne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen