Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frauen greifen Polizeistation bei Istanbul mit Granaten an

Offenbar war die türkische Polizei Ziel des Angriffs.
Offenbar war die türkische Polizei Ziel des Angriffs. ©APA/AFP
In Istanbul haben zwei Frauen Beamte vor einer Polizeistation mit einer Handgranate attackiert. Anschließend hätten sie das Feuer eröffnet, berichteten türkische Medien am Donnerstag. Polizisten seien aber nicht verletzt worden.

Die private Nachrichtenagentur Dogan zeigte Bilder, die offenbar eine Überwachungskamera aufgenommen hatte. Darauf war zu sehen, wie zwei Frauen eine Handgranate auf einen Polizeibus warfen, ihn beschossen und dann die Polizeistation angriffen.

Angreiferin getötet – Motiv nicht geklärt

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, Beamte hätten zurückgeschossen und eine der Angreiferinnen getroffen. Diese sei verletzt mit ihrer Komplizin in einem Auto geflohen und habe sich dann in einem Gebäude versteckt. Die Polizei habe das Haus umstellt.

Das Motiv für den Anschlag war noch nicht geklärt. In der Vergangenheit haben kurdische Rebellen und linksradikale Organisationen mehrfach die Polizei angegriffen.

(AP)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Frauen greifen Polizeistation bei Istanbul mit Granaten an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen