Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Franz West im Kunsthaus Bregenz

Im Bregenzer Kunsthaus wird am Samstag Abend die große Sommerausstellung mit Arbeiten des österreichischen Künstlers Franz West (geb. 1947) eröffnet.

Er zählt zu den wichtigsten Plastikern und Environmentkünstlern der Gegenwart.

Gezeigt werden in Bregenz in einer umfassenden Schau ausgewählte Werke und Werkgruppen. Neben über 60 Zeichnungen, Gouachen, Collagen, Plakatentwürfen und Zeitungsübermalungen umfasst die Ausstellung zahlreiche Skulpturen sowie Wests bevorzugtes Medium der letzten Jahre: Möbelstücke. Mit solchen Möbelstücken – Baumstümpfen nachempfundenen sogenannten „Hainis“ – wurde auch das Erdgeschoss des Kunsthauses, die neue „Arena“, ausgestaltet, in der verschiedene Veranstaltungen stattfinden.

Wests Erklärung für den Ausstellungstitel „We’ll not carry Coals“ zeugt unter anderem von seinem Humor. „Ich heiße West und ihr spielt heuer am See die ,West Side Story’“. Zu ergründen, was es für das Kunstverständnis im Allgemeinen bedeute, wenn Musicals groß aufgezogen werden, wolle er Kulturtheoretikern überlassen, im Text sei er jedenfalls auf diesen Satz gestoßen, den er für sich in dem Sinn, dass „Künstler es bevorzugen, keine Kohlen zu tragen“ interpretieren will.

Die Ausstellung ist bis 14. September geöffnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Franz West im Kunsthaus Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.