Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frankreich: Beginn der D-Day-Gedenkfeiern

Bush und Chirac sind Sonntag früh auf dem US-Soldatenfriedhof in Colleville-sur-Mer in der Normandie eingetroffen, um der Landung der Alliierten vor 60 Jahren gedenken.   

Zur Zeremonie in Arromanches am Ärmelkanal am Nachmittag werden Staatschefs aus 15 Staaten erwartet. Bundeskanzler Gerhard Schröder nimmt als erster deutscher Regierungschef an den Gedenkfeiern teil.

Nach der internationalen Feier will Schröder auf dem Soldatenfriedhof Ranville zwei Kränze niederlegen, darunter einen für die deutschen Weltkriegstoten. Zum Abschluss ist am Abend in Caen auch eine deutsch-französische Feier mit Reden von Schröder und Chirac geplant.

20.000 Polizisten und Soldaten sowie allerschärfste Sicherheitsmaßnahmen sollen für den Schutz der 15.000 geladenen Gäste, der Weltkriegsveteranen und der erwarteten rund eine Million Besucher in der Normandie sorgen. Der so genannte D-Day am 6. Juni 1944 gilt als ein Wendepunkt im Krieg gegen Nazi-Deutschland.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Frankreich: Beginn der D-Day-Gedenkfeiern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.