Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Franken-Kredite boomen weiter

Beim Franken Boom ist kein Ende in Sicht: Vorarlberger Kreditnehmer zeigten sich von den Risiken nur wenig beeindruckt.

“Wenig beeindruckt” zeigten und zeigen sich Vorarlberger
Kreditnehmer, private wie kommerzielle, von den Warnungen der Banken, dass
den – vorläufig – verlockend günstigen Fremdwährungskrediten auch Zins-,
vor allem aber Kursrisken innewohnen können:

So entfiel das 1999 von den
Ländle-Banken erzielte Wachstum bei den Ausleihungen im Ausmaß von knapp
über 90 bis teils 100 Prozent auf Fremdwährungskredite, insbesondere auf
solche in Schweizerfranken.

Dies, obwohl der Kostenvorteil gegenüber
Schillingkrediten schrittweise geringer wurde, dies auch, obwohl auch Leute
im Land vor allem mit Yen-krediten unliebsamste Überraschungen erlebten.
Und ein Ende des Franken-Booms ist nicht abzusehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Franken-Kredite boomen weiter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.