AA

Für Sommer gute Buchungssituation

Schwarzach - "Die Anfrage- und Buchungssituation ist gut", erklärte Christian Schützinger, Direktor des Landesverbands Vorarlberg Tourismus, gegenüber der APA.

Vorarlberg könne nicht nur auf einen großen Anteil an Stammgästen bauen, sondern im Sommer 2007 auch durch international wirksame Großereignisse Gäste dazu gewinnen.

Die 13. Welt-Gymnaestrada in Dornbirn (8. bis 14. Juli) mit 22.000 Teilnehmern aus 57 Nationen, die Bregenzer Festspiele (18. Juli bis 19. August) oder etwa auch die Angebote im Rahmen des Angelika-Kauffmann-Jahrs 2007 werden für einigen Andrang sorgen. „Wir haben alles daran gesetzt, um Vorarlberg als professionelles Gastgeberland im Rahmen der Welt-Gymnaestrada ins Rampenlicht zu stellen“, sagte Schützinger.

Vorarlberg Tourismus und die sechs Destinationen Alpenregion Bludenz, Arlberg, Bodensee-Vorarlberg, Bregenzerwald, Kleinwalsertal und Montafon haben laut Schützinger den Sommer 2007 intensiv beworben. Neben den Schwerpunktmärkten Deutschland, Schweiz und Österreich sei heuer verstärkt auch Frankreich, Italien und die Niederlande bearbeitet worden. Geworben wurde dabei vor allem mit der landschaftlichen Attraktivität, aber auch mit dem qualitativ hochwertigen Angebot im Ländle.

Aus den einzelnen Destinationen kommen für den Sommer optimistische Töne. Bodensee-Vorarlberg profitiert sowohl von der Welt-Gymnaestrada als auch von den Bregenzer Festspielen. Die Wochenenden seien im Juli und August in Bregenz bereits überwiegend ausgebucht, berichtete Bodensee-Vorarlberg-Direktor Harald Köhlmeier. In der im Sommer nächtigungsstärksten Region, dem Kleinwalsertal, freut man sich über eine zufriedenstellende Buchungslage für den Herbst, auch Mai/Juni sei positiv verlaufen. Für den Hochsommer hofft man auf spontane Buchungen.

Im Bregenzerwald werden auf Grund der Welt-Gymnaestrada und der Angelika-Kauffmann-Ausstellung vermehrt Buchungen von internationalen Gästen verzeichnet, während im Montafon Direktor Arno Fricke die Buchungssituation ähnlich wie im Vorjahr einschätzt.

Durchschnittlich nächtigen im Sommer in Vorarlberg aktuell rund 800.000 Gäste, um zwölf Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. In den Beherbergungsbetrieben werden pro Sommersaison (Mai bis Oktober) etwa 3,3 Millionen Übernachtungen gezählt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Für Sommer gute Buchungssituation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen