AA

FPÖ-Ortsparteiobmann Jürgen Bereuter zum Radweg Doren-Egg: „Vernünftige Lösung anstatt einer Luxusvariante um 4,5 Millionen Euro“

FPÖ Alberschwende Obmann Jürgen Bereuter
FPÖ Alberschwende Obmann Jürgen Bereuter ©FPÖ

Investition in das Jugend- und Sportzentrum „Wäldar-Arena“ ist wichtiger als in eine ‚Rad-Autobahn’.

Der Alberschwender FPÖ-Ortsparteiobmann und Gemeindevertreter Jürgen Bereuter fordert einmal mehr ein Überdenken der Luxusvariante eines Radwegs zwischen Doren und Egg.

„Ein naturverträglicher, kostengünstiger Rad- und Fußweg entlang der Bregenzerach ist zu begrüßen, aber wir brauchen im Bregenzerwald keine asphaltierte ‚Radautobahn’ um 4,5 Millionen Euro. Ich fordere die Landesregierung und die Bürgermeister des Bregenzerwaldes auf, diese Luxusvariante zu überdenken und ein ökonomisch sowie ökologisch vertretbares Projekt in Angriff zu nehmen. Nicht das Prestigedenken einiger Bürgermeister darf der Maßstab sein, sondern Zweckmäßigkeit und Notwendigkeit. Nicht nur die Kosten sind zu hoch, sondern auch der Nutzen dieser Luxusvariante ist zu hinterfragen. Ein asphaltierter Radweg würde unweigerlich zu Konflikten zwischen Radfahrern und Fußgängern führen, was vor allem eine sichere und entspannte Nutzung für Familien sehr einschränken würde. Auch der Natur- und Erholungswert würde durch diese Variante stark gemindert“, so GV Jürgen Bereuter.

Investition in die Jugend, anstatt in Prestigeprojekte

Im Bregenzerwald fehle es vor allem an Sport- und Freizeitmöglichkeiten für die Jugend und weniger an Rad-, Wander- und Fußwegen.

„Es wäre viel sinnvoller, wenn das Land und die Gemeinden einen großen Teil dieses Geldes in ein Jugend-, Sport – und Freizeitzentrum investieren würden. Ich wünsche mir denselben Einsatz der Bürgermeister und der Landesräte für die ‚Wäldar-Arena’, doch diesen Einsatz lassen sie bis dato sträflich vermissen. Eine Rad-Autobahn, die in eine Sackgasse führt, ist der ÖVP anscheinend wichtiger als sinnvolle Freizeitmöglichkeiten für die Jugend im Bregenzerwald“, fordert FPÖ-Ortsparteiobmann Jürgen Bereuter ein Umdenken und mehr Einsatz für die ‚Wäldar-Arena’.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • FPÖ-Ortsparteiobmann Jürgen Bereuter zum Radweg Doren-Egg: „Vernünftige Lösung anstatt einer Luxusvariante um 4,5 Millionen Euro“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen