Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ erstattet Anzeige: 100 Wahlplakate eingesaut

Viele Wahlplakate der FPÖ wurden in den letzten Tagen beschmiert.
Viele Wahlplakate der FPÖ wurden in den letzten Tagen beschmiert. ©VN
Für das Beschädigen von Wahlplakaten drohen bis zu sechs Monate Haft, so Polizeipressesprecher Horst Spitzhofer gegenüber Vorarlberg heute.
Wahl-Plakate werden zur Zielscheibe

Wie VOL.AT bereits vor einigen Tagen berichtete, wurden im ganzen Ländle mehrere Wahlplakate beschmiert und verunstaltet. Es sollen sogar um die 100 Plakate bei der FPÖ sein. Die Polizei warnt nun, das Beschädigen sei kein Kavaliersdelikt. "Es handelt sich um ein strafrechtliches Delikt, nämlich um Sachbeschädigung", so Horst Spitzhofer, Pressesprecher der Polizei." Der Strafrahmen für solche Fälle belaufe sich auf bis zu sechs Monate Haft oder eine Geldstrafe.

Gegenüber Vorarlberg heute sagte FPÖ-Klubobmann Daniel Allgäuer: "Wir werden alle diese Vorfälle dokumentieren und allesamt zur Anzeige bringen."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FPÖ erstattet Anzeige: 100 Wahlplakate eingesaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen