AA

FPÖ-Chef Egger will Nulllohnrunde für alle

FPÖ Klubobmann Dieter Egger mahnt Nulllohnrunde auch für Bürgermeister ein.
FPÖ Klubobmann Dieter Egger mahnt Nulllohnrunde auch für Bürgermeister ein. ©VOL.at/Klaus Hartinger
Schwarzach - FPÖ Klubobmann Dieter Egger fordert in einer Presseaussendung am Sonntag erneut eine Nulllohnrunde für Vorarlbergs Politiker, einschließlich der Bürgermeister.

“Obwohl wir in Vorarlberg kein Defizit im kommenden Budget haben werden, ist sparen angesagt – und zwar für alle. Da müssen auch die Politiker in unserem Land mit Vorbild vorausgehen. Deshalb sage ich – nun zum dritten mal hintereinander – Ja zu einer Nulllohnrunde für Politiker“,  setzt sich FPÖ-Chef, Klubobmann Dieter Egger, für eine weitere Nulllohnrunde für Politiker ein.

Klubobmann Egger verstehe allerdings die Haltung des neuen Landeshauptmannes, Markus Wallner, nicht, dass die Bürgermeister in Vorarlberg ausgenommen sein sollen. Für diese ist eine Erhöhung um 2,6 Prozent vorgesehen.

Egger will auch Gemeinden sparen sehen

“Gerade in den Gemeinden müsste angesichts eines Schuldenberges von rund 900 Mio. Euro der Sparwille besonders groß sein”, setzt Egger voraus. Lediglich Bürgermeistern aus kleinen Gemeinden mit niedrigen Bezügen billige der FPÖ-Chef eine Erhöhung zu.

LH Wallner schon unter FPÖ-Kritik

“Es ist kein guter Start für den neuen Landeshauptmann, wenn er politische Mandatare ungleich behandelt und ‘Sonder-Zuckerl’ für seine Bürgermeister durchdrückt”, richtet Egger seine Kritik an Markus Wallner.  Dann wird sich zeigen, ob Markus Wallner ein Landeshauptmann für alle oder nur für seine Bürgermeister ist“, fordert Klubobmann Egger Gleichbehandlung aller politischen Mandatare.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FPÖ-Chef Egger will Nulllohnrunde für alle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen