FPÖ will im Landtagswahlkampf auf bewährte Themen setzen

Bregenz - FPÖ-Obmann Dieter Egger will im Landtagswahlkampf im Herbst 2009 auf bewährte Themen setzen. "Mehr Heimat, mehr Sicherheit und mehr Freiheit", umriss Egger das Programm im Samstags-Interview von "ORF Radio Vorarlberg".

Man werde die Bereiche Ausländer und Integration, Kriminalitätsbekämpfung sowie Selbstbestimmung gegenüber der EU auch in Zukunft stark vertreten, zudem wird sich die FPÖ bei den Themen Raumplanung und Baugesetz engagieren.

Die Möglichkeiten der Bürgermeister zur Willkür im Bau- und Raumplanungsbereich seien viel zu groß, hier werde man für die Stärkung der Bürgerrechte der Grundeigentümer eintreten, so Egger in dem Interview. Weitere Anliegen seien die Bildungspolitik und die Bewältigung der Wirtschaftskrise. Auf einen möglichen Anti-Ausländerwahlkampf angesprochen erklärte Egger, man werde einen “Themenwahlkampf” führen, bei dem die Herausforderungen und Probleme “klar und deutlich” angesprochen würden. “Wir haben immer eine ordentliche Tonart gewählt, aber wir werden die Dinge beim Namen nennen”, betonte der FPÖ-Obmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FPÖ will im Landtagswahlkampf auf bewährte Themen setzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen