AA

FPÖ punktet bei Integration

Schwarzach (VN) -  Integration von Zuwanderern? Die FPÖ hat die besten Lösungen, ergibt eine Berndt-Umfrage.
Integration von Migranten

Vorarlberg zählte mit Stichtag 31. März 2011 exakt 370.794 Einwohner. Der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung ist mit 13,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte gestiegen. Absolut wuchs die Zahl der Ausländer im Jahresabstand von 48.218 im März 2010 auf 48.992 Personen im März 2011 um 774 Personen.

461 Ausländer, um 22 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, erhielten in den vergangenen zwölf Monaten die österreichische Staatsbürgerschaft. Die Zahl der Einbürgerungen ist, seit dem stärksten Jahr 2002 mit 2993 Einbürgerungen, auf ein Siebentel zurückgegangen. Soweit die Zahlen.

FP hat Nase vorn

Die Integration von Zuwanderern ist seit jeher Gegenstand beeindruckender Initiativen in den Gemeinden, aber auch ein politisches Streitthema der Sonderklasse. Der jüngsten Berndt-Umfrage zufolge haben in der Auseinandersetzung der Parteien nach wie vor die Freiheitlichen die Nase vorn. Welche politische Partei hat in Vorarlberg nach ihrer Meinung die besten Rezepte für eine erfolgreiche Integration von Migranten?

Darauf weiß fast ein Viertel der 505 Befragten (22 Prozent) keine Antwort. 26 Prozent sind überzeugt, dass die FPÖ mit ihrer Ausländerpolitik geeignete Lösungsvorschläge im Köcher hat. Nur 15 Prozent trauen das der allein regierenden Volkspartei zu. 14 Prozent sehen die SPÖ im Ausländerthema als besonders lösungsorientiert an, zwölf Prozent die Grünen und nur drei Prozent das BZÖ.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FPÖ punktet bei Integration
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen