AA

Fortsetzung des Atomprogramms

Die nordkoreanische Militärführung hat mit einem Festhalten am atomaren Rüstungsprogramm gedroht.

Nordkorea werde seine Bemühungen um Selbstverteidigung gegen einen „US-Atomangriff“ oder „Präventivschlag“ verstärken, wenn die US-Regierung das Land weiter „unter Druck“ setze, erklärte die Militärführung am Freitag nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA. Die USA verwendeten das Atomprogramm als „Vorwand“, um auf Nordkorea Druck auszuüben.

Das nordkoreanische Militär schlug am Freitag zudem direkte Gespräche mit den US-Streitkräften vor und mahnte dabei die USA, diese Chance nicht zu verpassen. Wenn die USA ihren Druck auf Nordkorea weiter aufrecht erhielten, dann ließen sich die jüngsten Vereinbarungen im atomaren Bereich nur schwer durchsetzen.

Am Samstag sollen Inspektoren der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO bzw. IAEA) damit beginnen, die Stilllegung der nordkoreanischen Atomanlage Yongbyon zu überprüfen. Nordkorea hatte im vergangenen Jahr erstmals einen Atomwaffentest vorgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fortsetzung des Atomprogramms
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen