AA

Forschen - Fragen -Staunen

Bludenz. Du möchtest wissen, welche Sternenkonstellation an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit in deinem Heimatort zu sehen ist? Interessierst du dich für chinesische Schriftzeichen oder möchtest du gerne deinen eigenen Roboter bauen? Dann bis du auf der Sommerakademie Vorarlberg genau richtig. Vergangene Woche machten sich 200 Kinder und Jugendliche im Rahmen der fünften Ausgabe der Sommerakademie daran, ihren Kursleitern Löcher in den Bauch zu fragen. Wusstest du, dass es ganz viele verschiedene Roboter gibt? Industrieroboter, Serviceroboter, Erkundungsroboter oder autonome mobile Roboter. Das alles erfuhren die Kinder bevor sie sich daran machten einen eigenen Roboter zu bauen, der auf ihre Geräusche reagierte und programmierte Bewegungen umsetzte.
Wissenschaft erleben
Eh sich die Schüler versahen, wurden sie in kurzer Zeit zu echten Jungforschern, erfuhren allerlei Wissenswertes zum Sternenhimmel, experimentierten mit verschiedenen Flüssigkeiten und begrüßten sich in fremden Sprachen. Auf der Sommerakademie trafen neugierige Kinder auf ebensolche Wissenschafter um gemeinsam zu forschen, diskutieren und Neues zu entdecken.
Wissen ist überall
Die Sommerakademie ist ein Wissensvermittlungsprojekt, bei dem Kinder und Jugendliche in ihrer unmittelbaren Lebenswelt auf Wissenschaft und Forschung aufmerksam gemacht werden und sich eigene Gedanken machen dürfen. Die Veranstaltung wird von der Koordinatorin für Begabtenförderung, Verena Chlumetzky-Schmid organisiert und geleitet: “Die Sommerakademie gibt den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit sich mit Themen, die sie interessieren näher auseinander zu setzten. Gleichzeitig ist das auch eine Aufforderung an die Schulen, sich zu öffnen und den Schülern zu ermöglichen, diese Themen im Unterricht einzubringen und weiter zu verfolgen.” Die vollbesetzten Lehrveranstaltungen geben den Bemühungen der Organisatoren recht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Forschen - Fragen -Staunen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen