AA

Formel-1-Pilot stößt mit Huhn zusammen

Ericsson zog sich bei dem Sturz Prellungen und Hautabschürfungen zu.
Ericsson zog sich bei dem Sturz Prellungen und Hautabschürfungen zu. ©APA/AFP
Der Formel-1-Pilot Marcus Ericsson ist im thailändischen Phuket beim Fahrradfahren mit einem Huhn zusammengestoßen. Er blieb unverletzt und postete anschließend Bilder auf seinem Twitter-Profil.

Ericsson ist im Ferienort Phuket mit einem Rennrad unterwegs, als es zu dem ungewöhnlichen Zusammensturz kam. Er schreibt bei Twitter, dass er mit 45 km/h unterwegs gewesen sei, als er mit dem Huhn zusammenkrachte. Er zog sich jedoch keine schlimmeren Verletzungen zu, sondern kam mit Prellungen und Hautabschürfungen an Knie und Ellbogen sowie einem Schrecken davon. “Der üble Sturz hätte weit schlimmere Folgen habe können”, zitiert ihn das Nachrichtenportal heute.

 

Huhn ist wohlauf

Auch dem Huhn ist nichts schlimmeres passiert. Ericsson zufolge sei es nach dem Zusammenstoß eilig davon gerannt.

Am Freitag gehen die ersten Trainings zum Grand Prix von Malaysia in Sepang los. Ericsson hatte die Zeit nach dem Grand Prix in Singapur zur Erholung und  Akklimatisierung in Thailand genutzt. Außerdem bereitete er sich auf das nächste Formel-1-Rennen vor, das am kommenden Sonntag in malaysischen Sepang bei hoher Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit ausgetragen wird.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Formel-1-Pilot stößt mit Huhn zusammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen