Förderung für Fassadensanierung in der Altstadt

Innenstadt
Innenstadt ©Stadt Bludenz
Bludenz. Hand in Hand mit der Kanalsanierung in der Bludenzer Innenstadt geht auch die Oberflächengestaltung voran. In der Herrengasse und in der unteren Mühlgasse ist dies gut sichtbar.
Förderung: Fassadensanierung

Parallel zur Oberflächengestaltung hat die Stadt Bludenz nach Verhandlungen mit dem Land Vorarlberg wiederum das Programm der „Fassadenaktion“ ins Leben gerufen. Mit diesem Instrument sollen die Immobilienbesitzer im Altstadtkern bei der Sanierung – vor allen bei den Fassaden – der Altstadthäue unterstützt werden.

Die Häuser der Bludenzer Altstadt sind Teil des kulturellen Erbes und tragen wesentlich zur Identität der Stadt bei. Die Hauseigentümer tragen eine große Verantwortung dafür, dass dieses Erbe auch für künftige Generationen sichtbar wird. Die Häuser in ihrem Erscheinungsbild zu erhalten, ist oft mit Mehrkosten gegenüber Neubauten verbunden. So werden zum Beispiel Fensterläden aus Holz statt Jalousien oder Rollläden vorgeschrieben. Die Stadt und das Land erkennen diese besondere Leistung der Eigentümer an und sind auch bereit, diese finanziell zu unterstützen.

Deshalb wurde vor kurzem das im Jahr 2010 eingestellte Proramm der Fassadenaktion mit der Kulturabteilung des Landes neu aufgelegt. Ab sofort wird die Sanierung von Fenstern, Fensterläden, Dächern, Verputz und Farbe von Altstadthäusern wieder mit bis zu 30 Prozent der Gesamtkosten gefördert, wobei sich das Land und die Stadt die Kosten der Förderung teilen.

„Das soll ein zusätzlicher Anreiz für alle Immobilienbesitzer der Innenstadt darstellen, ihre Häuser zu sanieren und so in die Erhaltung unserer einzigartigen Altstadt zu investieren. Wir möchten mit dieser Förderung den Mehraufwand, der auf die Besitzer zukommt, etwas kompensieren. Ich hoffe, dass dieses Förderangebot stark in Anspruch genommen wird“, appelliert Planungsstadtrat Wolfgang Weiss an die Hausbesitzer der Bludenzer Altstadt.

Nähere Informationen zu diesem Thema erteilt Stadtplaner DI Thorsten Diekmann unter der Tel. Nr. 05552-63621-414 oder der per Email thorsten.diekmann@bludenz.at

Weitere Akzente will die Stadt Bludenz mit der Neugestaltung der Oberflächen durch die Neupflasterung und vor allem durch die Beleuchtung und eine erweiterte Akzentebeleuchtung setzen. Ziel von all diesen Maßnahmen ist eine noch attraktivere Altstadt, in der man sich „einfach nur wohlfühlen“

Ein Beitrag des Amtes der Stadt Bludenz/Carmen Reiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Förderung für Fassadensanierung in der Altstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen