AA

Fünf Verletzte bei Unfall auf A14

Hohenems – Bei einem Auffahrunfall Sonntag früh auf der Rheintalautobahn (A14) sind fünf Personen leicht verletzt worden.
Bilder der Unfallstelle
Grafik

Eine 19-jährige Lenkerin geriet mit ihrem Pkw vor der Ausfahrt Hohenems in Fahrtrichtung Tirol ins Schleudern, ein nachkommendes Auto fuhr auf, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Laut Autobahnpolizei verlor die Fahrerin nach eigenen Angaben deshalb die Kontrolle über ihren Wagen, weil sie durch das Überholmanöver eines Autos, das mit hoher Geschwindigkeit und außergewöhnlich lautem Motorengeräusch an ihr vorbeizog, erschrak. Ihr ins Schleudern geratenes Fahrzeug prallte erst gegen die Mittelleitschiene und kam dann auf der Überholspur zum Stillstand. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt, sie konnten den Unfallwagen selbstständig verlassen.

Kurz darauf prallte ein 58-jähriger Pkw-Lenker aus Tirol, der sich der Unfallstelle auf der Überholspur näherte, gegen das stehende Auto. Seine Beifahrerin und er wurden ebenfalls leicht verletzt.

Das Fahrzeug der 19-Jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls in Richtung des Pannenstreifens geschleudert. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Vier weitere Autos wurden unmittelbar nach dem Unfall durch herumliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Die fünf Insassen der beiden total beschädigten Fahrzeuge wurden ins Spital gebracht. Die mit den Unfalllenkern durchgeführten Alkotests verliefen negativ.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Fünf Verletzte bei Unfall auf A14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen